Wisst ihr noch? Stadionneubau Tivoli – Aufstellen der Tribünenaufleger


 
 
Rückblende 10 Jahre neuer Tivoli – Oktober 2008
 
Wenn an der Krefelder Straße gehämmert, geschraubt und gebohrt wird dann geht es rund auf der Baustelle zum neuen Tivoli. So war es auch im Oktober 2008 als in allen Bereichen auf dem Tivoli Areal gearbeitet wurde. Und es wurde reichlich betoniert, vorwiegend im Bereich der künftigen Nord-Ost Tribüne und zwar genau dort wo der Gästetunnel entsteht. Auch im Bereich der Westtribüne ging es stetig weiter, die erste Decke wurde aufgelegt und weitere Verschalungen für die Innenfassade.

 

 

Während im Südbereich die Fundamente weiter vergossen wurden, wurde im Bereich des früheren Nachwuchslesitungszentrums, dort wo das neue Parkhaus entsteht wird, wurden weitere Betonpfeiler in den Boden gerammt. Dann, an einem sonnigen Samstagnachmittag, zog es die Wildknipser nach Stolberg zum dortigen Bahnhof. Uns war zu Ohren gekommen das die ersten Tribünenteile dort angeliefert wurden. Und in der Tat, als wir dort ankamen am Stolberger Bahnhof lagen und die ersten von ca. 3000 Fertigbetonteile quasi zu Füßen. Damals haben Manni und ich uns wie Schneekönige gefreut – ja ja ich weiß was ihr jetzt denkt :-).

 

 

Die Westtribüne wuchs von Tag zu Tag weiter an. Die erste Etage war bereits begehbar, und erweiterte sich auch Richtung Südbereich. Nachdem die ersten Tribünenaufleger aufgestellt wurden war die Nordtribüne bereit für die erste Aufnahme der angelieferten Tribünenteile. Auf der gesamten Länge wurden indes Zwischenwände eingezogen samt Decke. Dies sollten künftig die Toilettenbereiche sein und sich quasi über den gesamten Umlauf des Stadioninneren erstrecken. Die Alemannia würde somit das erste Stadion sein das über die meisten Toiletten in einem Stadion verfügt.
 
Mitte Oktober war es soweit, die ersten Tribünenteile wurden auf den Auflegern montiert. Nun konnte man die Dimension erahnen die das neue Stadion darstellen würde. Und gleich gab es die Frage im damaligen Alemannia Forum ob unser Stadion steiler und enger sein würde als das von Dynamo Dresden, das nahezu zeitgleich neu gebaut wurde. Rein optisch war dies nicht so einfach zu beantworten, aber es schien tatsächlich so das die Tribünen in Dresden steiler waren in Aachen. Dabei hat man doch bei der Alemannia gesagt das unser neues Stadion das steilste und engste werden soll!
 
 

Was wir hier bauen, ist einzigartig. Wir haben uns in Deutschland umgeschaut: Es gibt kein engeres und es gibt kein steileres Stadion. Das ist das beste Einrangstadion, das momentan gebaut wird

Alemannia Geschäftsführer Frithjof Kraemer im Oktober 2008

 
 
Die Tribünenaufleger erstreckten sich vom Ostbereich in den Nordbereich so das die Kurve geschlossen wurde. Abseits des Stadions sind die Vorbereitungen zum neuen Parkhaus im vollem Gange. In Zweierreihen wurden die Betonpfeiler gesetzt und der gesamte Bereich, den das Parkhaus mal einnehmen wird, ist nun ausgebaggert und ebenerdig gemacht. Ende Oktober waren die Nordtribüne weit fortgeschritten, man sah die ersten Tribünenaufgänge und auch die Mundlöcher wurden sichtbar. Auf der Westtribüne waren die Arbeiten soweit fortgeschritten das auch hier bald die ersten Fertigteile eingesetzt werden konnten. Die Sitzplatztribüne wird bedingt durch die Logen aber nicht so steil ausfallen wie die anderen Tribünen. Der unterirdische Gästetunnel war fertig ausbetoniert, die Stützpfeiler waren demontiert.

 

 

Ein besonderes Foto gab es noch von dem ”Kehrmännchen”. Die Baustellenzufahrt zur Krefelder Straße ist viel befahren, und dadurch der obere Bereich der Kreuzung Krefelder Straße häufig verschmutzt durch die An- und Abfahrten der LKWs und Baustellenfahrzeuge. In regelmäßigen Abständen wurde dort mittels Kehrmaschine die Straße mehrmals gereinigt. Dort wo die Maschine aber nicht hin kam musste Hand angelegt werden. Man kann sich nur im entferntesten Vorstellen was dies für eine Sisyphusarbeit gewesen ist. Da fanden die Wildknipser damals das man hier einfach mal Danke sagen darf.

 

 
 
 

 
 
Hier geht es zur sechsten Rückblende des Tivoli Stadionneubau – Die ersten Betonwände:

 

Wisst ihr noch? Stadionneubau Tivoli – Die ersten Betonwände


 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

vier + 15 =