Vor 21 Jahren lag ganz Aachen in Trauer


 
 
Währende ich das schreibe kann ich es immer noch nicht glauben das es mittlerweile 21 Jahre her ist, dabei kommt es einem vor als wäre es erst gestern gewesen. Beim gemeinsamen Waldlauf am 11. Mai 1999 mit der Mannschaft verstarb unser damaliger Trainer Werner Fuchs an einem Herzinfarkt, kurz vor dem Wiederaufstieg 1999 in die zweite Bundesliga. Dafür hatte Werner Fuchs seine ganze Energie eingesetzt das dieser Traum vom Aufstieg wahr wurde. Er konnte es selbst nicht mehr miterleben. Das entscheidende Spiel bei der SpVgg Erkenschwick musste die damalige Mannschaft ohne ihren Chef bestreiten.
 
Und für ihn siegten sie 2:0 und machte den Aufstieg damit perfekt. Unvergessen wie “Lämmi” Stephan Lämmermann nach seinem Tor in die Kurve lief und die riesige Werner Fuchs Fahne umarmte. 8.500 Alemannia Fans waren in Erkenschwick und erlebten wohl so ihren schlimmsten Aufstieg den man sich als Spieler und Fan nur Vorstellen kann. Bei der späteren Aufstiegsfeier auf dem Aachener Marktplatz war Werner Fuchs trotzdem präsent, ein großes Foto hing an der Rathaustreppe so das er bei diesem Triumph nicht nur im Herzen der Mannschaft und der Fans mit dabei war. 24 Stunden lebte Werner, unser Mr. Alemannia, für seine Alemannia.
 
Wie im alten so auch im neuen Tivoli weht die Werner Fuchs Fahne ”In Memoriam Werner Fuchs” hoch oben über den Logenbereich auf der Sparkassen Tribüne. Wir Fans haben und werden ihn nie vergessen. Er bleibt einfach unvergessen, egal wie lange es nun her ist und her sein wird.
 
Ein stiller Gruß 🖤💛
 
 
 

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Erst mit dem Klick auf Play Button wirst du mit YouTube verbunden. Unabhängig ob du dort ein Konto hast, speichert YouTube ein Cookie auf deinem Computer / mobile Device und sammelt Daten zum Besuch des Videos.

 
 
 
Hier noch zwei weitere empfehlenswerte Artikel über Werner Fuchs
Mr. Alemannia -- Werner Fuchs wird 70
Ein Abend für Werner Fuchs
 
 
 
 

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

vierzehn − 9 =