Umfrage – Wer soll neuer Sportdirektor werden?


 
Die Suche nach dem neuen Alemannia Sportdirektor geht in die Endphase. Zur Auswahl stehen unter anderem drei Protagonisten mit Alemannia Stallgeruch. Nun kann man darüber streiten ob dies eine gute oder eher schlechte Auswahl ist. Aus der Vergangenheit wissen wir das diese Konstellation nicht immer glücklich war und meist unglücklich endete. Zuletzt scheiterte Alexander Klitzpera als Sportdirektor in Aachen, und das mit einem großen Knall. Aber verdienen die Bewerber nicht trotzdem eine Chance?
 
Die Anforderung an einem neuen Sportdirektor ist klar umrissen. Mit begrenzten Budget soll er das maximale herausholen wenn es um neue Spieler geht die zum Tivoli gelotst werden sollen. Dazu ist ein entsprechendes gutes Netzwerk nötig um genau diese Spieler zu finden. Ebenfalls soll der neue Sportdirektor einen neuen Trainer suchen der im Sommer Coach Fuat Kilic beerbt. Laut der Alemannia Findungskommission ist eine Berufserfahrung in diesem Bereich nicht zwingend vorgeschrieben, der Kandidat soll spätestens zum Ende des Monats präsentiert werden. Zumindest Sergio Pinto und Thomas Hengen können auf ein gutes Netzwerk zurückgreifen, da sie als Scouts schon unterwegs sind und gute Referenzen nachweisen können. Markus Daun hingegen ist noch als Trainer der U17 beim 1. FC Köln unterwegs und müsste als Tabellenführer sein Amt vorzeitig aufgeben. Wie auch immer, vielleicht wird es auch ein bislang unbekannter Vierter.
 
Dennoch, da die drei Bewerber namentlich ja festzustehen scheinen, rufe ich zu einer kleinen Umfrage auf wer es denn werden sollte von den dreien. Also, wenn ihr entscheiden müsstet – wen würdet ihr zum Sportdirektor machen?
 
 
 

Wer soll neuer Alemannia Sportdirektor werden?
281 votes

Bis Freitag 00:00 Uhr könnt ihr voten.
 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

1 × vier =