Torwarttraining mit André Krul


 
 

Unser ehemaliger Alemannia Keeper André Krul lud am 02. Februar 2020 exklusiv zu einem Torwarttraining für interessierte Nachwuchstorhüter (6 bis 14 Jahre) ein, es sollte sein letzter Einsatz sein im Alemannia Trikot – aber dafür für eine sehr gute Sache. Wie wir ja jeden Tag im Fernsehen mit ansehen konnten herrschen in Australien immense Buschfeuer die vieles Zerstören und großes Leid mit sich bringen, gerade für die Tiere. Davon blieb auch André Krul nicht unberührt, lebte er schließlich in seiner Karriere ein Jahr lang im fernen Australien. Und gerade für die verletzten Kängurus und Koalas wollte er etwas tun. Alleine geht das natürlich nicht, und so half u.a. auch die Alemannia kräftig mit ihm bei diesem Anliegen zu unterstützen. So kostete das Training 20 Euro pro Kind, es gab eine Tombola mit attraktiven Preisen sowie ein kleines Paket (u.a. eine Eintrittskarte zum Heimspiel der Alemannia gegen den 1. FC Köln II) das jedes teilnehmende Kind samt Urkunde am Ende des Trainings erhielt.

 

 

Insgesamt meldeten sich 45 Kinder an, und es wären noch mehr geworden wenn die Kapazität nicht begrenzt gewesen wäre. Pünktlich um 13:00 Uhr kamen auch schon die ersten Kids mit ihren Eltern zur Cafeteria bzw. Jugendcontainer. Hier gab es warme Getränke und Brötchen als Stärkung. Als Unterstützung beim Torwarttraining hatte sich André Krul namhafte Unterstützung geholt, denn alleine konnte er das natürlich nicht durchziehen. So waren Barry Vredeveld  (Goalkeeper Trainer KNVB U12 Woman Region West), Georgios Berneanou (Torwarttrainer Viktoria Köln), Bernd Wolken, Ilona Orlikowski (Schulleierin und Fachlehrerin Schule am Fischmarkt), Isabelle Schulz, Kolja Wrase (Athletik Trainer Alemannia), Hans Spillmann (Torwarttrainer Alemannia) und Nikolai Rehnen (Torwart Alemannia). Auch Alexander und ich selbst wurden von André eingeladen, damit dieses Event in Form von Fotos und einem Video festgehalten wird. Pünktlich um 14 Uhr versammelten sich alle auf dem Trainingsplatz Alkmaar, hoch oben auf dem Parkhausdeck neben dem Tivoli Stadion.
 
Die sechs Parcours waren bereits aufgebaut und André Krul wies jeweils die einzelnen Kinder zu den entsprechenden Parcours und Trainern zu. Alle 15 Minuten wurde dann der Parcour gewechselt so das es ein abwechslungsreicher Nachmittag wurde. Und der war nicht leicht, denn trotz Spaß stand auch die Ernsthaftigkeit im Vordergrund, und das was die Kids da machten sah wirklich Klasse aus. Vom Kleinsten bis zum Größten alle zogen mit. Und das trotz nasskalten Wetter plus teils heftigen Windböen, die über dem Trainingsplatz sausten. Neben den interessieren Eltern schaute auch ein ehemaliger Alemanne vorbei, Nils Winter mischte sich unter den Zuschauern. Nach rund 2 Stunden war das Training dann beendet, es wurde sich abschließend im Mittelkreis getroffen wo André Krul und Nikolai Rehnen noch Fragen beantworteten. Es folgte noch ein gemeinsames Gruppenfoto ehe es in die Kabine zum Duschen ging.
 

 
Nach dem Training gab es dann noch die Verlosung der Tombola. Dafür stellte die Alemannia ein Trikot mit allen Unterschriften der Profis zur Verfügung sowie als weiteren Preis einen Fanschal. REWE Reinartz stellte Wein und Sektflaschen zur Verfügung mit Alemannia Konterfei, die Carolus Thermen Aachen spendierten zwei Gutscheine zum Thermen Besuch, RWLK Goalkeepergloves (Ronald Waterreus) sponsorte ein paar Torwarthandschuhe, und Alemannia Masseure Michael Berger spendierte eine halbstündige Massage. Reclamebureau Alkmaar (www.modernemeesters.nl) stellte die Teilnehmer Urkunden für die Kids zur Verfügung. Mit Abschluss der Verlosung in der Cafeteria ging für alle ein toller Nachmittag zu Ende. Der Erlös betrug am Ende stolze 1.200 Euro.
 
Es ist nicht das erste mal das unser Keeper André Krul sich sozial engagiert. Letztes Jahr war er im Dezember bei der SuS Herzogenrath zu Gast und leitete für 1,5 Stunden das Torwarttraining bei den Nachwuchstorhütern. Auch hier hatten die Kinder  viel Spaß bei dem professionellen Training und konnten viele Erfahrungen und wertvolle Tipps vom Profi sammeln. Davor veranstaltete er in den Niederlanden ein Kinder Torwarttraining. Und es wir bestimmt nicht die letzte Aktion von ihm gewesen sein von der wir hören. Leider haben wir ihn aber heute zum letzten mal im Alemannia Dress gesehen, denn seine Tätigkeit am Tivoli endet verabredungsgemäß. Alemannia hätte ihn gerne weiter behalten bis zum Saisonende, und sogar darüber hinaus noch als Torwarttrainer für den Jugendbereich. Leider scheiterte es am Ende aus finanziellen Gründen. Dies ist umso mehr bedauerlich wenn man bedenkt was für ein feiner Mensch und Sympathieträger der André ist, und wie sehr die Alemannia jeden Cent zweimal umdrehen muss.
 
Auch wenn André Krul nicht lange bei der Alemannia war, irgendwie hatte man den Eindruck das er schon sehr viel länger da war. Aber, man sieht sich immer zweimal im Leben.  Zum Schluss bleibt zu sagen: D A N K E   D A N K E
 
Abschließend möchte sich André Krul hierüber noch bei allen Helfern bedanken die ihm an diesem Tag unterstützt haben:

  • Ago Vildic, mit Sohn und Frau die fleißig in der Jugend-Cafeteria werkelten
  • Maik Nogayski, der Assistent von André
  • Alexander Schröder der für die Fotos zuständig war

 

Zu den Eindrücken des Torwarttrainings gibt es ein hier ein Video und unten einige Bilder.
Musik: United von www.frametraxx.de
 
 

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Erst mit dem Klick auf Play Button wirst du mit YouTube verbunden. Unabhängig ob du dort ein Konto hast, speichert YouTube ein Cookie auf deinem Computer / mobile Device und sammelt Daten zum Besuch des Videos.

 
 
 

 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

zwei × 4 =