Tag des offenen Tivoli

 

Tag des offenen Tivoli, so hieß das Motto der Alemannia um sich bei allen Fans zu bedanken am Ende der Saison. Gestern noch war die deutsche Nationalmannschaft auf dem Tivoli zu Gast, heute nun sollte der alemannische Saisonausklang folgen. Neben frisch gezapften Kaiserstädter gab es vom Klöpchensklub eine Currywurst als Verköstigung. Die Highlights aber waren zweifellos die Rasenstücke, die man sich mitnehmen konnte (man bezahlte das man wollte) für den eigenen Garten, Vitrine oder Wohnzimmer. Versteigert hingegen wurden später die Elfmeterpunkte sowie der Mittelkreis – es war ein Highlight unseren Geschäftsführer Martin vom Hofe als Auktionator zu erleben!
 
Es konnten auch Fotos vom und mit dem Bitburg Pokal gemacht werden. Davon machten reichlich Fans gebrauch, denn so oft erlebt man das nicht das man den Pokal mal in den eigenen Händen halten kann und darf. Bravo Alemannia das ihr das möglich gemacht habt! Allerdings war der Pokal schon arg in Mitleidenschaft gezogen worden, er war ja kurz vor dem Beginn des Finales in Bonn vom Sockel gefallen. Abgerundet wurde das ganze mit einer exzellenten Stadionführung – wieder durch unseren Geschäftsführer Martin vom Hofe. Auch hier wieder ein Lob, er machte das weil vier Kollegen krankheitsbedingt ausfielen. Ich kann mich an keinen Geschäftsführer erinnern der das dann gemacht hätte – außer vielleicht noch Erik Meijer. Aber so ist er unser Martin, er machte die Führungen bis aber auch wirklich jeder das Stadion im Inneren gesehen hatte. Man durfte selbst in Bereiche hineinschauen die sonst Tabu sind. In der Sommerpause wird derKabinentrakt komplett renoviert, entsprechend leer sah es dort aus.
 

Im Rahmen vom „Tag des offenen Tivoli“ wurden vom Rasen der Anstoßpunkt sowie die beiden Elfmeterpunkte versteigert. 🖤💛😁#TagDesOffenenTivoli

Slået op af Die Kartoffelkäfer i Torsdag den 6. juni 2019

 

Die Tore waren ab 17 Uhr auf und schlossen um kurz nach 20 Uhr. Insgesamt waren es um die 300 Fans, darunter sogar Besuch aus dem fernen Arizona, die sich den Tag des offenen Tivoli angeschaut haben. Man könnte jetzt sagen das es enttäuschend ist, das so wenig Fans davon gebrauch gemacht haben. Es war gutes Wetter, beste Stimmung und es gab viel zu sehen und lachen, da war für Groß und Klein alles vorhanden. Die Kinder konnten auf dem heiligen Rasen des Tivoli rumlaufen, es durften Elfmeter geschossen werden, man durfte im Grunde alles. Rauf auf die Tribünen, und wieder runter. Der Bitburger Pokal, bewacht von Team Tivoli Mitglied WaGlu, konnte in die Hand genommen werden, mitgenommen werden zum Tor oder Anstoßkreis um dort das richtige Erinnerungsfoto zu machen. Wo erlebt man sowas? Unsere Greenkeeper stachen schöne Rasenstücke aus die dann gut verpackt wurden so das man diese sicher nach Hause transportieren konnte. Tja, deshalb war es super schön für all diejenigen die da waren, und die nicht da waren dürfen sich ärgern – ob so eine Chance nochmal wiederkommt? :-)
 
 
Hier noch eine Bildergalerie mit Bildern vom Tivoli, im Tivoli, um den Tivoli herum und dem Pokal. That´s it. Danke Danke Alemannia und Martin vom Hofe für einen rundum gelungenen Abend.
 


 
 
 
 

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

7 + neun =