Still ruht der Tivoli


 
 
Nun sind annähernd drei Monate Vergangen seitdem der Ball am Tivoli ruht. So wie die Corona Pandemie Kurve langsam abflachte, so flachte auch die Kommunikation rund um den Tivoli ab. Mit dem Sieg im virtuellen Spiel gegen Rot Weiss Essen verschwand nicht nur unser Geschäftsführer Martin vom Hofe, auch der Informationsfluss tröpfelte nur noch zum nötigsten. Danke, Bitte, Auf Wiedersehen.
 
Hinter den Kulissen wird sicherlich gearbeitet, aber vor den Kulissen stehen wir Fans und warten – auf was eigentlich? Unser neuer Geschäftsführer Sport Thomas Hengen sagte im Interview das er eigentlich nichts tun kann ohne Festlegung der Rahmenbedingungen und einem Etat. Die Spieler die kommen wollen können nicht, die Spieler die hier sind zum Abwarten verdammt. Wer bleibt, wer geht, wer kommt, all das bleibt weiterhin unbeantwortet. Wurden mit den Spielern die noch Vertrag haben und die bleiben wollen Gespräche geführt? Gibt der Etat nicht ein Mindestmaß her mit Spielern zu verlängern, denn bei null Euro beginnen wir sicherlich nicht?! Während andere Vereine aufrüsten und fast täglich neue Spieler präsentieren, rinnen bei den ersten Fans die Schweißperlen von der Stirn. Werden wir überhaupt einen verpflichten? Bekommen wir überhaupt zur neuen Saison 2020/2021 eine Mannschaft zusammen? Und wo wird das sportliche Ziel liegen? Oder wird der Etat so eingedampft das es nur das Ziel Klassenerhalt geben kann? Viele ungelegte Eier, viele Fragen und viele Unwägbarkeiten denen Fans auf der Seele brennen. Haben wir da nicht den Anspruch das vielleicht einmal in der Woche zu uns gesprochen wird, das wir und unsere Ängste und Sorgen wahr genommen werden? Wir verlangen ja keine Kopie der Etat Akte, aber zumindest dass das Fähnchen Alemannia Familie wieder etwas hochgezogen wird und nicht nur flattert wenn wir Goldene Tickets kaufen sollen.
 
Auch die Alemannia Fanseiten, nicht nur Die Kartoffelkaefer, wissen langsam nicht mehr was man schreiben soll. Berichte aus der Konserve, Erinnerungen an die letzten Tore mittels Video, Fotos die man schon mal gepostet hat und wiederkehren, Rückblick auf den Stadionneubau des Tivoli der doch eher negativ behaftet ist. Man ist Dankbar wenn es einen Geburtstag zu verkünden gibt oder wie weit der neue Alemannia Trainingsplatz gedeiht. Die Hinweise auf das goldene Ticket, die Aktionen die Alemannia ein bisschen Geld einbringen, sind auch noch eingestreut. Aber sonst? Weiterhin ruht still der Tivoli und die Alemannia, und das schier endlose Warten auf eine Schlagzeile die uns Hoffnung gibt.
 
Seit heute wissen wir – Die Regionalliga Saison 2019/2020 ist nun vom WDFV (Westdeutscher Fußball verband) offiziell abgebrochen worden. Zumindest ein Faktum, denn auch der FVM (Fußball verband Mittelrhein) hat für seine Ligen die Saisons ab Mittelrheinliga abwärts für beendet erklärt. Der Bitburger “FVM” Pokal hingegen wird weiter ausgespielt, wie und wann steht noch in den Sternen. Im Juli/August voraussichtlich laut Verband. Des Weiteren scheint man seitens Alemannia gewillt zu sein mit Alexander Heinze, Robin Garnier, André Wallenborn, Sebastian Schmitt und Vincent Boesen weiter verlängern zu wollen, allerdings ohne Etat schwierig. Dagegen werden neben Coach Fuat Kilic, Co-Trainer Christian Molocher auch die Spieler Nikolai Rehnen und Can Özkan (beide vom Bundesliga Aufsteiger Arminia Bielefeld ausgeliehen) den Tivoli wieder verlassen. Auch im Tor wird nach einem Jahr wieder neu geplant, denn Keeper Ricco Cymer wird ebenfalls voraussichtlich den Tivoli verlassen. In den nächsten Tagen wird es wohl durch Alemannia oder auch den lokalen Medien weitere “News” geben wer gehen und wer vielleicht kommen wird. Gespannt ist man auf dem neuen Etat, der wohl deutlich geringer ausfallen wird als in der letzten Saison. Große sportliche Ziele werden realistisch gesehen nicht drin sein dieses Jahr. Wie auch mit den ganzen Unwägbarkeiten wann, wie und ob vor Zuschauer gespielt wird. Einen ausverkauften Tivoli werden wir selbst mit einem DFB-Pokal Spiel nicht mehr sehen, dank Corona und den ganzen Verordnungen der Landesregierung die die Maßnahmen mit sich bringen.
 
Bleibt gesund, haltet durch, und bleibt weiter treu. Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, dann war es noch nicht das Ende. Ich halte euch auf dem laufenden, und hoffentlich sehen wir sehen uns bald alle wieder auf dem Tivoli.
 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

12 − elf =