Saisoneröffnung Alemannia 2018/2019

 

Um 15 Uhr sollte die Alemannia Saisoneröffnung 2018/2019 in den Aachen Arkaden starten. Ein ungewöhnlicher Ort in einem großem Einkaufscenter, oder wie man heute sagt “Mall”. Bedingt durch die parallel stattfinden CHIO Reiter-Festspiele neben dem Tivoli, und weil der Wunsch war wieder in Aachen eine Saisoneröffnung auszurichten, musste dieser Ort herhalten für den Saisonauftakt der Mannschaft und dem Verein. Auf allen Ebenen war irgendwas mit Alemannia. Draussen vor den Arkaden stand der Kaiserstädter Bierstand, daneben um die Ecke eine Hüpfburg für Kinder. Innen war auf der untersten Ebene geplant die Interviews mit Spielern und Funktionären der Alemannia durchzuführen. In der Mitte konnte man sich gegen einen Hightech Torwart Roboter messen beim Elfmeterschießen, ganz oben sollte die Vorstellung der Mannschaft mit anschließender Autogrammkartenrunde stattfinden.

 

 

Wer öfters bei der Alemannia Saisoneröffnung dabei war, vorzugsweise am Tivoli, sollte Wissen das man sich frühzeitig in die Reihe stellt damit man nicht stundenlang auf die begehrten Autogramme der Spieler warten muss. Das war für die Ordner irgendwie neu, denn trotz mehrmaliger Hinweise das die Autogrammstunde erst im 16:30 Uhr stattfinden sollte – die Uhr zeigte aktuell 15:20 Uhr – war aber auch keiner gewillt seine Position in der Reihe zu verlassen. Da konnte auch Robert Moonen, unser legendärer Stadionsprecher, mit Engelszungen nichts ausrichten. Die Vorstellung der Mannschaft um 16 Uhr würde ohne die Fans in der wartenden Reihe stattfinden :-) Draussen im weiten Flur ging es dann los um 16 Uhr, die Mannschaft kam an und wurde nach und nach vorgestellt. Zuvor eröffnete Stadionsprecher Robert Moonen, Alemannia Präsident Dr. Martin Fröhlich und Alemannia Geschäftsführer Martin vom Hofe die Saison der Alemannia. Am Rande wurde bekannt das in den Aachen Arkaden demnächst der dritte Alemannia Fan-Shop eröffnet wird (der Alemannia nichts kostet), nach dem Fan Shop am Tivoli und in der Innenstadt an der Großkölnstraße. Dieser wird aber nicht ganz oben sein (wie vor zwei Jahren mal geplant) sondern in der Mitte der Mall.

 

 

Etwas über 1.000 Fans verbrachten so den Nachmittag bis zum Abend in den Aachen Arkaden und konnten den neuen Spielern ganz nah sein. Verletzungsbedingt fehlte Manuel Glowacz, Co-Trainer Simon Pesch kam später da er noch auf Beobachtungstour war. Die Spieler nutzen den regen Austausch mit den Fans, und wie immer kamen alle mehr als sympathisch rüber. Wieder muss man sich an eine ganze Reihe von neuen Gesichtern gewöhnen, aber man sieht schon jetzt das Coach Fuat Kilic wieder eine tolle Truppe zusammengestellt hat. Nach über zwei Stunden, die Autogrammkarten und Bilder waren eingetütet, ging es vor die Tür die trockene Kehle zu befriedigen. Am Kaiserstädter Bierstand stand dann unser Geschäftsführer himself hinter dem Zapfhahn und kredenzte das leckere Alemannia Bier – das sofort die durstige Kehle hinunter floss.

 

 

Fazit: Das Alemannia Bier schmeckt immer noch, und die Saisoneröffnung in den Aachen Arkaden war – speziell. Eine Erfahrung die man mal gemacht haben muss, aber dennoch muss man ehrlich sagen das dies einfach nicht der richtige Ort ist für eine Saisoneröffnung. Klar, die Möglichkeiten durch das CHIO sind begrenzt wenn man in Aachen bleiben will. Es ist einfach schade das die Saisoneröffnung nicht mehr am Tivoli stattfinden kann, jedenfalls solange wir Regionalliga spielen (da diese ja früher starten als die anderen Ligen). Aber wenn man bedenkt letztes Jahr in Geilenkirchen, das war schon eine andere Qualität und Atmosphäre die mir hier einfach gefehlt hat. Das hat auch damit zu tun das die diversen Ordner einen immer hin und her navigierten mit dem Hinweis “bitte freihalten hier ist ein Einkaufscenter, hier wollen auch andere einkaufen”. Auch der Ablauf des Programms war etwas unglücklich, das die Leute zuerst die Autogramme haben wollen ist doch klar ;-) Da hätte die Vorstellung der Mannschaft besser danach stattgefunden :-D Zudem verlor man sich doch irgendwie in den großen Einkaufscenter weil die meisten eben doch bei den Autogrammen waren und danach irgendwo im Center unterwegs. Mal sehen welche Möglichkeiten sich nächstes Jahr bieten, jetzt sind wir erstmal alle gespannt darauf das die Saison 2018/2019 in zwei Wochen bei Viktoria Köln startet und wie die Alemannia dort auftritt. Denn eins ist gleich geblieben – es juckt wieder :-).

 
 
Hier noch Bilder der Saisoneröffnung in den Aachen Arkaden:
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Patrick Salata

 

 

Blendi Idrizi

 

Mahmut Temür

 

Peter Hackenberg

 

Alexander Heinze

 

Leon Tigges

 

Marc Kleefisch

 

Vincent Boesen

 

Marcel Kaiser

 

Alan Stulin

 

Robin Garnier

 

Kai Bösing

 

Matti Fiedler

 

Niklas Jakusch

 

Daniel Zeaiter

 

David Pütz

 

Steven Rakk

 

Zeugwart Mohammed Hadidi

 

Joshua Holtby

 

Mohamed Redjeb

 

Ilias Azaouaghi

 

Marco Müller

 

Sebastian Schmitt

 

Athletik Trainer Kolja Wrase

 

Trainer Fuat Kilic

 

Torwart Trainer Hans Spillmann

 

Manuel Glowacz (fehlte wegen Armbruch)

 

Co-Trainer Simon Pesch (fehlte)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

2 × zwei =