Saisonausklang am Tivoli


 
 
Nach dem Corona Lockdown Mitte März und der mittlerweile abgebrochenen Regionalliga-West Saison 2019/2020 am 20. Juni gibt es am Tivoli nun den Saisonausklang. Trainerteam und Mannschaft kamen noch ein letztes nach der Kurzarbeit zusammen um sich zu verabschieden, so gut es eben ging. Denn seit Mitte März mussten sich die Spieler zuhause fit halten, ein Mannschaftstraining war nicht mehr möglich. Alle hatten sich das am Anfang des Jahres noch ganz anders vorgestellt, die Titelverteidigung des Bitburger Pokals und Verabschiedung im Tivoli vor den Fans. Doch die Corona Pandemie machte einen dicken Strich durch diesen Wunsch.
 
Und ehe die Verträge am 30. Juni 2020 auslaufen kamen alle nochmal zusammen zu einem letzten gemeinsamen Mannschaftstraining zusammen. Am Ende wurde nicht nur Trainer Fuat Kilic und sein Co-Trainer Christian Mollocher verabschiedet. Auch die Spieler David Pütz, Manuel Glowacz, Patrick Salata, Ricco Cymer, Nikolai Rehnen, Can Özkan und Jeff-Denis Fehr wurden verabschiedet da deren Verträge auslaufen und nicht verlängert wurden. Auch diese hätte man gerne vernünftig verabschiedet, besonders ein David Pütz der nach 4 Jahren mit 99 Spielen sich nun ganz seinem Studium widmen wird. Oder auch von Ricco Cymer, der es hier wirklich schwer hatte aufgrund manch Patzer, aber der mir mit seinem Tor zum 3:3 beim SV Rödinghausen immer in guter Erinnerung bleiben wird 🙂 Allen Spielern wünsche ich alles Gute für eure Zukunft, und Danke das ihr ein Teil der Alemannia Familie gewesen seid.
 
Mit dem reduzierten Etat von knapp einer Million Euro muss nun Sportdirektor Thomas Hengen versuchen eine neue Mannschaft unter ganz anderen Vorzeichen zu bilden als bei seinem Amtsantritt im Frühjahr. Die Frage ist ob aus dem bisherigen Kader die Spieler zu diesen neuen reduzierten Konditionen überhaupt unterschreiben wollen und können, sowie welche externen Zugänge man überhaupt zum Tivoli lotsen kann. Auch wenn der Gürtel nun enger sitzen muss, zumindest gibt es ein Ausblick das wir in der neuen Saison 2020/2021, die vermutlich im September beginnen wird, dank ASB (Aachener Stadion-Beteiligungsgesellschaft) ein Hygienekonzept haben die den Anforderungen entspricht und um die 5.000 Zuschauer im Tivoli zulassen würde. Das hängt natürlich davon ab das im September Zuschauer wieder unter den gegebenen Bedingungen zugelassen werden bei Großveranstaltungen. Denn im Gegensatz zu den ersten drei Ligen ist die Regionalliga auf Zuschauereinnahmen und Einnahmen im Catering angewiesen. Aber schauen wir mal wie es bis dahin aussieht.
 
 
 
Zum Schluss Danke Danke an die Spieler die uns verlassen:
 

Trainer Fuat Kilic

 

Co-Trainer Christian Mollocher

 

David Putz

 

Torwart Ricco Cymer

 

Torwart Nikolai Rehnen

 

Manuel Glowacz

 

Patrick Salata

 

Can Özkan

 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

1 × 5 =