Manuel Glowacz verlängert am Tivoli


 
 

Mir ist es eine Ehre, weiterhin für diesen Traditionsverein auflaufen zu dürfen. Es war überragend, die Freude und die Emotionen nach dem Pokalfinale zu erleben. Ich freue mich schon jetzt auf die neue Saison mit dem Highlight DFB-Pokal
 

Manuel Glowacz

 

 
 
Lange Zeit blieb seine weitere Zukunft am Tivoli ungewiss. Bleibt er? Geht er?
 
Als er von Wattenscheid 09 am Anfang der Saison zum Tivoli wechselte, war die Erwartungshaltung an ihm ziemlich hoch. Dementsprechend enttäuscht war man als es nicht so lief wie man sich das wohl von ihm erhofft hatte. Seinen Armbruch, den er sich in einem Testspiel zuzog, trug seinen entscheidenden Teil dazu bei. Selten spielte er zu Beginn, meist kam er als Einwechselspieler zum Zuge, und das mehr auswärts als daheim. Mit der Vorbereitung auf die Rückrunde war er einer der Gewinner im Team, und kam am Schluss insgesamt auf 26 Einsätze. Der vor allem für seine Freistöße gefürchtete Mittelfeldspieler traf zwei mal und bereitete fünf Tore vor. Mit insgesamt 242 Einsätzen in der Regionalliga West zählt er zu den erfahrensten Spielern im Alemannia Kader. Das wichtigste Tor im Alemannia Dress schoss er am vergangenen Samstag in Bonn – beim Bitburger Pokalfinale gegen Fortuna Köln. Dort traf er zum entscheidenden 3:1 Sieg und sicherte der Alemannia den Pokal.
 
Heute unterschrieb “Manu” einen neuen Einjahresvertrag am Tivoli. Trainer Fuat Kilic äußerte sich wie folgt dazu: “Manu wurde zu Beginn durch seinen Armbruch zurückgeworfen und hat sich im Laufe der Saison zurückgekämpft. Die Vertragsverlängerung ist folgerichtig, da er sich stetig in seinen Leistungen gesteigert hat und wieder konstant wurde. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr noch mehr von seinen fußballerischen Qualitäten profitieren können“.
 
 
 
 

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

zwölf + neunzehn =