In eigener Sache


 
 
Hallo zusammen,
 
diesmal eine Info für euch in eigener Sache. Vor ca. fünf Wochen bekam ich die Diagnose das ich einen schweren Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule habe (ja sowas gibt es tatsächlich), und eine OP unumgänglich ist. Eine kaputte Bandscheibe zwischen dem 5 und 6 Halswirbel drückt das Rückenmark ein, und wenn man das dazugehörige MRT Bild sieht erkennt man schnell selbst das dies dringend nötig und unumgänglich ist.
 
Diese OP ist nun am Freitag, bereits am Donnerstag mache ich den “CheckIn” ins Krankenhaus. Die Operation birgt natürlich alle Risiken die man am liebsten gar nicht hören will, angefangen von Lähmungserscheinungen, Teillähmungen bis hin zu Volllähmung wird einem die ganze Palette der Risiken in einem ärztlichen Vorgespräch offenbart – ohne die Benennung der anderen Risiken die während eines OP so auftreten können. Ja, da wird einem schon anders und es bleibt mehr als ein mulmiges Gefühl zurück ob man aus dem Krankenhaus wieder so rausgeht wie man rein gekommen ist. Aufrecht und auf zwei Füßen gehend.
 
Aber da diese OP seit mehr als 15 Jahren durchgeführt wird, bin und muss ich einfach optimistisch sein das ich da unbeschadet wieder rauskomme und alles Gut wird. Was bleibt mir auch anderes übrig? Im eigenen Interesse hoffe ich das die Welt in einer Woche noch genau so aussieht wie ich sie kannte und ich das gröbste hinter mir habe. Das hat natürlich zur Folge das die Webseite vorübergehend nicht mehr auf dem aktuellen Stand bleibt und Videos von unserer Alemannia erstmal pausieren müssen. Wie lange das sein wird werdet ihr sehen wenn ich hier wieder den ersten Post verfasse 😊
Auf Facebook werdet ihr aber weiterhin mit News versorgt, da mich Alexander dort in der Zeit vertreten wird.
 
 
Bis dahin bleibt mir gewogen und passt auf euch auf 👊🙂
 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

1 × 1 =