Fuat Kilic neuer Chefcoach der Alemannia

Trainersuche-ende
 
 
Pünktlich zu Silvester konnte Alemannia Geschäftsführer Sport Alexander Klitzpera “Vollzug” vermelden. Der Nachfolger von Christian Benbennek wurde in Fuat Kilic gefunden, der 42-jährige arbeitete zuletzt beim Südwest Regionalligisten 1. FC Saarbrücken und schaffte es dort bis in die Aufstiegsrunde zur dritten Bundesliga.  Nach dem Scheitern im Elfmeterschiessen gegen den späteren Aufsteiger aus Würzburg trennten sich Fuat Kilic und der 1. FC Saarbrücken einvernehmlich. Mit ihm kommt ebenfalls aus Saarbrücken sein Assistent Christian Mollocher, der die Nachfolge von Ex Co-Trainer Uwe Fecht antritt.
 

Coach Fuat Kilic
Coach Fuat Kilic

 
Am Donnerstag des letzten Jahres 2015 war es dann fix. Ganz knapp hatte sich Fuat Kilic, laut Geschäftsführer Sport Alexander Klitzpera, gegen seine Konkurrenten im interen Casting durchgesetzt und eine überzeugendere Vita abgegeben. Er unterschrieb einen Vertrag bis Juli 2017. Fuat Kilic war bis Mitte Juni 2015 Trainer beim Südwest-Regionalligisten 1. FC Saarbrücken, davor als Co-Trainer (2013) unter Milan Sasic beim 1.FC Saarbrücken,  MSV Duisburg und 1. FC Kaiserslautern. Nach seinem Abitur studierte Kilic an der Sporthochschule Köln und war dort später Dozent und Sportlicher Leiter der 1. Jugendfußballschule Köln.
 
Co-Trainer Christian Mallocher
Co-Trainer Christian Mallocher

 
Sein Co-Trainer Christian Mollocher folgt seinem “Chef” nach Aachen und unterschrieb ebenfalls einen Vertrag bis Juli 2017. Der 34-jährige coachte nach seinem Wechsel vom 1. FC Köln zunächst die U16 des MSV Duisburg und war seit Beginn der Saison 2012/13 als Trainer der U17 in der Bundesliga Gruppe West verantwortlich und studierte ebenfalls an der Sporthochschule Köln, wo er Fuat Kilic kennenlernte. Unter ihm wurde er auch dann Co-Trainer beim MSV Duisburg und folgte ihm später nach Saarbrücken. Auch er ist Inhaber der A-Lizenz und diplomierter Sportlehrer.
 
Noch nicht entschieden ist wer neuer Torwarttrainer bei der Alemannia werden wird, nachdem Markus Pröll ebenfalls von seinem Posten zurücktrat nach dem Rücktritt von Ex-Coach Christian Benbennek.
 
Pünktlich um 10 Uhr nahm heute Coach Fuat Kilic seine Arbeit am Tivoli auf und leitete das erste Training des neuen Jahres.
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

zwölf − acht =