Die größten Alemannen – Meine Elf

diegrößtenalemannen
 
Vor mehr als zwei Wochen bekam ich eine eMail von Friedrich mit der Frage ob ich Lust hätte bei “Die größten Alemannen” mitzumachen. Hintergrund des ganzen ist das 114jährige Bestehen der Alemannia. Und wer die jüngste Vergangenheit emsig verfolgt hat weiß, das wir heute froh sein können diesen Geburtstag feiern zu dürfen. So wird es auch die Alemannia selber tun, wenn auch nicht im großen Stil in Anbetracht der Lage. So fragte auch Friedrich über seine Webseite wer denn in der 114jährigen Geschichte die 11 “Größten” Alemannen waren? Da hat jeder Fan seine eigene Sichtweise drauf. Sei mit Spielern die man selbst erlebt hat oder die man mit großen sportlichen Erfolg assoziiert.Oder aber man nimmt eine ganze Mannschaft wie Horst Heinrich sie auswählte.

 

Ich habe mir darüber auch reichlich Gedanken gemacht, denn man könnte locker 40 und mehr Spieler aufführen ohne jemanden “Unrecht” zu tun. Selbst aus der aktuellen Mannschaft würden mir spontan ein Spieler einfallen der für mich persönlich ebenfalls schon zu den großen Alemannen zählen würde. Oder aber die “Insolvenzmannschaft” aus dem letzten Jahr? Wer hier den Mut besaß zu einem Pleiteklub mitten in der Insolvenz zu wechseln in eine unsichere Zukunft, der muss entweder selbst arg verzweifelt gewesen sein oder die mystische Hingabe besitzen mit dem Namen Alemannia und seiner Gefolgschaft etwas draus machen zu wollen für die Zukunft. Und meiner nach hätten es jene Spieler auch schon verdient gehabt hier genannt zu werden. Aber es sollten nun einmal die besten 11 Spieler sein. Da ich seit Mitte der 80er Jahre selbst zum Tivoli hin pilgere, entstammen zwei Spieler auch aus dieser Zeit.
 
Ansonsten wurde es diese Elf – Meine größten Alemannen. Was ich zu den jeweiligen Spielern zu sagen habe, könnt ihr hier beim Friedrich nachlesen :-)
  
DirkFELF

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.