Auweia Alemannia – Stellungnahme von Ex U19 Co-Trainer Harald Heinen

Tivoli-sw

Heute Abend platzte doch noch eine kleine Bombe, die am Ende wohl dem ein oder anderen mitreissen wird. Ex U19 Co-Trainer Harald Heinen hat nach den schweren Vorwürfen seitens Alemannia und Sportmanager Alexander Klitzpera heute ebenfalls reagiert, mit seiner Stellungsnahme die uns im Wortlaut hier vorliegt.

Zum einen muss man erstmal schlucken was man da zu lesen bekommt. Es birgt Anschuldigungen die man erst einmal für unglaublich hält, und zweitens die Geschichte im anderen Licht erscheinen läßt. Bezogen auf den tätlichen Angriff gibt es nun zwei unterschiedliche Versionen wie es dazu gekommen ist, und wie es abgelaufen ist. Da laut Aachener Polizeisprecher Paul Kemen es dafür ja mehrere Zeugen gibt (mindestens Coach Fuat Kilic, Co-Trainer Christian Mollocher und NLZ Leiter Philipp Kaß) wird man gespannt sein welche Version am Ende stimmt. Oder können die Zeugen in Anbetracht “Aussage gegen den Chef” verweigern?

Interessanter erscheint aber eher der Vorwurf das es zu sexuellen Übergriffen auf Schutzbefohlene gab, und man dies laut Harald Heinen von vereinsseite her anscheinend ignorierte oder auf die lange Bank schob. Aber haben wir jemals in der Zeitung gelesen das es Vorladungen gab in dieser Sache? Wie kann das sein das unsere Vorort-Zeitung darüber nichts berichtete? Wieviel Wahrheit steckt in der Stellungsnahme? Und wenn es nur ein bisschen Wahr ist? Wenn ich darüber berichtet habe wie das Öffentlichkeitsbild der Alemannia ist, und man diese Stellungsnahme im Raum stehen hat, dann wird es nun ziemlich bitter für unseren Verein. Es müssen sich nun eine ganze Menge an Verantwortlichen Fragen dazu gefallen lassen, mit einem neuerlichen Aussitzen wird man nun nicht mehr herumkommen. Was sagt der Aufsichtsrat zu diesem Thema? Wusste er Bescheid? Wer wusste Bescheid? Wenn Alemannia schon viele Skandale hatte, dann schießt dieser den Vogel ab. Wenigstens wurde die Person bereits ebenfalls rausgeworfen!

Ich bin gespannt wie Alemannia morgen darauf reagieren wird, es werden nun einige Herren eine sehr kurze Nacht haben! Entweder man kann es transparent widerlegen oder es werden Hüte genommen werden. Als Fan kann man nur sprachlos zurückbleiben. Wie gesagt, das Klitzpera sich einen Ringkampf geliefert hat mit Harald Heinen ist für mich persönlich zur Nebensache geworden. Auch das man wieder versucht weniger an das Finanzamt zu überweisen indem Stundenzettel friesiert werden. Was an den Vorwürfen der sexuellen Übergriffe auf Schutzbefohlene dran ist und wieso man bei Alemannia lange Zeit nicht so reagiert hat wie man hätte reagieren müssen, das wird die Frage der kommenden Tage sein. Ich bin jedenfalls bedient. Reichlich!

 

 

Pressemitteilung Harald Heinen

 

Zu den Ereignissen um die Trainersitzung bei Alemannia Aachen am 18.01.2016, die in der Presse basierend auf den Angaben des Vereins bzw. des Herrn Klitzpera nicht korrekt dargestellt werden, nehme ich wie folgt Stellung:

 

Alemannia Geschäftsführer Sport Alexander Klitzpera erwirkte am 25.02.2016 vor dem Arbeitsgericht Aachen ein Unterlassungsurteil gegenüber dem ehemaligen Alemannia Co-Trainer Harald Heinen. Dieses untersagte Harald Heinen die erhobenen Vorwürfe weiter zu behaupten und/oder weiter zu verbreiten. Dieses betraf auch die hier auf der Webseite www.diekartoffelkaefer.de publizierte Pressemitteilung von Harald Heinen. Auch wenn das Urteil noch nicht rechtskräftig ist habe ich basierend darauf die Stellungnahme entfernt. 

-Dirk Förmer / Webmaster www.diekartoffelkaefer.de-

 

3 Gedanken zu „Auweia Alemannia – Stellungnahme von Ex U19 Co-Trainer Harald Heinen

  1. Hallo Dirk,
    danke für die Veröffentlichung der Stellungnahme des Herrn Heinen.
    Ich komme seit Monaten aus dem Kopfschütteln über die Alemannia nicht mehr raus und langsam verschwindet auch das “Gut-Böse-Denken” immer weiter und entwickelt sich zu einem einzigen Großen Fragezeichen. Habe ich vor Monaten Klitzpera für unfähig gehalten kommen doch immer wieder mal Gerüchte oder gar Informationen heraus durch die einige Entscheidungen als gerechtfertigt erscheinen. Dann leistet sich die Mannschaft beginnend bei gefühlter Leistungsverweigerung eine Revolte gegen den Trainer und legt sich wenige Tage später mit dem Publikum an. Dann werden Spieler suspendiert, die Mannschaft scheint unter einem neuen (von Klitzpera geholten) Trainer aufzublühen und dann das. Ich bin nur noch verwirrt und hoffe, dass sich schnell alles aufklärt.

    P.S. Nehme mal ein s aus dem Wort Stellungsnahme raus, dann ist es richtig :-)

Schreibe einen Kommentar

5 × vier =