Ja, es sind schwere Zeiten momentan die wir Alemannia Fans durchmachen. Und mittlerweile ist die Lage bedrohlich, der Verein trudelt immer weiter der Abstiegszone entgegen. Und wie man weiß, wenn man unten steht dann fängt man sich Eiertore und das zuvor schöne Spiel ist dann uninteressant wenn man am Ende mit leeren Händen dasteht. Deshalb gab es nach der gestrigen Heimniederlage gegen den SV Straelen (2:3) ein spontanes Treffen vor dem Stadion – unter Einhaltung der Coronabestimmungen.
 
Es bestand Redebedarf zwischen Fans, Spieler und Verantwortlichen. Unter dem Strich war es für mich und andere teils erschreckend welche Wahrnehmung Spieler und Geschäftsführung haben zur aktuellen Situation. Und noch erschreckender waren einige Aussagen und das “handeln” von Präsidiumsmitgliedern. Verabredungsgemäß gibt es keine Videos von dem gestrigen, aber dennoch möchte ich euch meinen Eindruck vermitteln den ich aus der Fanaussprache vor dem Tivoli Stadion gewonnen habe.
 
Viel Spaß und lasst mir ein Abo und oder ein Like da 🙂
 
 

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − acht =