Im Juni 2021 wurde es angekündigt und seit Mitte August 2021 liegen die neuen Steinplatten links und rechts frisch verlegt vor dem Haupteingang des Tivoli. Mittig zum Haupteingang liegen weitere fünf Steinplatten, die aber noch ohne Gravur sind.
 
Nun sind sie endlich ausgetauscht, die Steinplatten der Aufstiegshelden von 2006. Aus Sicherheitsgründen mussten die alten Steinplatten gegen rutschfeste erneuert werden. In diesem Zuge erweiterte man die Steinplatten auch um die Aufstiegshelden von 1967. Mit diesen neuen Steinplatten ehrt man nun alle Spieler, Sportdirektor und Trainer die den Sprung mit der Alemannia in die Bundesliga geschafft haben. Erklimmt man die Stufen der großen Freitreppe und geht Richtung Haupteingang des Tivoli, flaniert man nun am “Walk of Fame” der Aufstiegshelden vorbei. Links vom Eingang wurde die Aufstiegsmannschaft von 2006 geehrt, rechts vom Eingang die Mannschaft um Michel Pfeiffer von 1967. Allerdings ist eine Steinplatte der 1967er Aufstiegsmannschaft noch ohne Gravur. Wer da nur fehlen mag? Meine Recherchen sind bislang ohne Erfolg geblieben. Mittig zum Haupteingang liegen noch fünf weitere Steinplatten, die ebenfalls noch ohne Gravur sind. Hier sollen künftig ganz besondere Persönlichkeiten geehrt werden die sich um die Alemannia verdient gemacht haben. Wer das sein könnte? Es darf noch nicht verraten werden, aber sobald diese bekannt sind wird das “Geheimnis” hier gelüftet ;-). Aber ihr könnt ja mal munter raten welche großen Alemannia Persönlichkeiten eurer Meinung da hingehören.
 

 
Initiiert wurde das Ganze von der Aachener Stadionbeteiligungsgesellschaft (ASB) und deren Geschäftsführer Bernhard Deil. Um die Kosten abzudecken bekommt jeder Alemannia Fan die Gelegenheit sich an diesen geschichtsträchtigen Steinplatten finanziell zu beteiligen. Für 360€ wird man im Eingangsbereich des Tivoli auf einer Dankestafel verewigt, die dann bei der 2006er oder 1967 Mannschaft platziert wird. Das kann man zuvor noch auswählen. Einige Sponsoren, Gönner und Fans haben sich bereits einen Eintrag auf der Dankestafel gesichert. Man hofft natürlich das noch viele Alemannia Fans ihrem Beispiel folgen werden. Auch “Die Kartoffelkäfer” unterstützen diese Aktion, beim fotografieren der Steinplatten kam nur der Ruf aus der Geschäftsstelle “2006 oder 1967?” :-). Und zack, hatten sie mich! 🙂
 
Wer sich auch beteiligen möchte schreibt eine E-Mail an marketing@alemannia-aachen.de. Der Verein möchte in keinem Fall an der Treue der Fans und Sponsoren etwas verdienen, sondern lediglich einen Teil der Kosten der Aachener Stadionsbeteiligungsgesellschaft abdecken. Es ist zwar viel Geld, aber als Alemannia Fan kommt man da nicht dran vorbei. Zumindest ich nicht, und es ist ja auch für eine gute Sache 🙂
 
 
In diesem Sinne – ran an die Steine. Nur der TSV 🖤💛
 
 
 


 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 17 =