Aufbruchstimmung?

 
 
Einige Alemannia Fan Seiten wie die Black Eagles oder Kaiserstädter – Wall haben es schon vernommen – erleben wir nach Jahren wieder so etwas wie eine Aufbruchstimmung?
 
Mit dem Bitburger Pokalsieg wurde eine Ventil geöffnet, endlich gab es mal einen wichtigen Erfolg zu verbuchen nach dem jahrelangen Elend, den man als Alemannia Fan bis zuletzt durchleben musste. Wo sich viele schon spätestens nach der ersten Insolvenz, und den sportlichen Niedergang und Regionalliga West, abgewendet haben kamen seitdem weitere Skandale und Skandälchen hinzu. Den Höhepunkt erlebten wir mit Suspendierungen und einer Schlägerei zwischen Manager und U19 Co-Trainer. Alemannia war überregional wieder in aller Munde und man musste als Alemannia Fan schon ein ganz dickes Fell haben um dieses Tal mit zu durchschreiten.
 
Nun aber gibt es eigentlich seit zwei Jahren nur positives zu berichten, meist natürlich regional. Die neue Alemannia Führung und vor allem unser Geschäftsführer Martin vom Hofe putzen fleißig Klinken, arbeiten geräuschlos und ganz langsam wird zerstörtes vertrauen in der Sponsorenlandschaft in und um Aachen herum wieder neu aufgebaut. Auch mit der Stadt geht es wieder voran. Der große Investor wird’s wahrscheinlich nie geben, und überregional ist man einfach zu unattraktiv. Dennoch geht es langsam voran. Deutlich sieht man es am Kader, der nicht nur zum Großteil endlich gehalten werden konnte, nein er wurde auch punktuell verstärkt. Etwas das man seit Jahren nicht mehr kannte. Die Alemannia ist wieder ein Klub zum Anfassen geworden, geht dorthin wo der Fan ist und wirbt für sich. Die Saisoneröffnung in der City stößt zwar bei manchen auf wenig Gegenliebe aber es ist der richtige Weg.
 
Ich erinnere mich noch als unser DFB-Pokalgegner Bayer 04 Leverkusen gezogen wurde. Ja, nettes Los aber der Tivoli wird nicht voll. Leverkusen hat kaum reisefreudige Fans, und dem Öcher ist es eh nicht attraktiv genug. Vorsichtige Schätzungen von 22.000 – 24.000 wurden müde belächelt. Und nun? Nach Beginn des freien Verkaufes gibt es gut und gerne noch etwas mehr als 4.000 Tickets, nach dem ersten Tag. Leverkusen hat sein Kontinent direkt umgesetzt und würde mehr ordern. Wann haben wir zuletzt Schlangen vor dem Tivoli Fanshop gesehen? Wer zweifelt noch das der Tivoli nicht ausverkauft sein wird?
 
Die Dauerkarten durchbrachen vor kurzem die Schallmauer von 3.000 Stück, wer hätte das vor drei Monaten gedacht? Und wo wird das Ende sein? Das der große Konkurrent aus Essen mit seinem Investorenetat die 4.000 Marke knackt – und die 5.000 anpeilt – wen Interessiert das?
Samstag steht das erste Saisonspiel beim Wuppertaler SV an. Wieviel Alemannen da wohl hinfahren werden? Man muss kein großer Prophet sein um zu wissen was passiert wenn wir das Auftaktspiel gewinnen 😜. Ebenso wenn wir das erste Spiel im Sand setzen sollten 😆. Der letzte Test ging mit 5:0 zwar verloren, aber ehrlich? Die Mannschaft wird Samstag so heiss sein das sie mit der flachen Hand ihr Trikot bügeln könnte! Und bevor Bayer 04 mit seinen Top Stars anreist wäre es schön wenn mehr als 10.000 Fans zum ersten Heimspiel der Alemannia gegen Fortuna Düsseldorf II kommen würden. Einfach um Fuat Kilic und der Mannschaft endlich die lang vermisste Honorierung zukommen zu lassen. Verdient hätte sie es alle mal. Die Ziele sind dieses Jahr ambitioniert, aber wenn der Öcher erst einmal losgelassen könnte der Aufbruch tatsächlich in einer besseren Zukunft enden. Es wird nur zusammen gehen – you‘ll Never Walk aleng. Die Vorzeichen sind so günstig wie lange nicht mehr dass das zarte Euphorie Pflänzchen weiter gehegt und gepflegt wird. Wenn jeder seine persönlichen Ambitionen hinten an stellt, und alle gemeinsam an einem Strang ziehen, dann kann es was werden.
 
Und wenn man sich so links und rechts umhört, ja da fällt es plötzlich wieder leicht die Alemannia zu nennen. Und manch einer oder eine ertappt sich dabei das irgendwo im Schrank noch der alte Schal aus besseren Zeiten liegt. Bereit um den Hals einer neuen Epoche getragen zu werden. 🖤💛
 
Da ich gerade im Urlaub Weile kam mir am See dieser Gedanke. Wer bis hier gelesen hat ist wirklich ein Alemanne 😄🙃

In diesem Sinne – Heya Heya Alemannia
🖤💛🖤💛🖤💛🖤💛
 
 
 
 

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

4 × 5 =