Alemannia und die Frage nach der Disziplin?

Benbennek_Christian
Coach Christian Benbennek mit harter Hand

 

Da staunte man nicht schlecht als man heute die Aufstellung der Alemannia bei Kölns Zweitvertretung sah. Keeper Frederic Löhe und Doninik Ernst waren nur auf der Ersatzbank, aus disziplinarischen Gründen wie der Verein mitteilte. Stattdessen spielten Ersatzkeeper Philip Sprint und Nils Winter, der zuvor Dominik Ernst während seiner Rot-Sperre vertrat. Für Philip Sprint war es sein Debüt im Alemannia Dress, das auch für ihn unvergesslich bleiben sollte. Doch was hatten sich Freddy und Dominik zuschulden kommen lassen?

 

Die Spieler haben mir keine andere Wahl gelassen.
Wenn du als Kollektiv Erfolg haben willst, sind Disziplin und Teamgeist ein ganz wichtiger Faktor.

Alemannia Coach Christian Benbennek

 

Laut Aachener Zeitung fehlten beide Spieler zunächst unentschuldigt beim Abschlusstraining und waren danach verspätet erschienen. Das dies ausgerechnet zwei gestandenen Spielern passiert ist umso unverständlicher wie es verständlich ist das Coach Benbennek dies mit ein harter disziplinarischen Strafe ahndete. Das man in Köln am Ende mit einer Niederlage nach Hause gefahren ist, dürfte die beiden umso mehr ärgern. Denn das war nicht mannschaftsdienlich. Aber ich denke das wissen beide Spieler ganz genau. Für Philip Sprint war sein Startdebüt im Tor auch ein unvergesslicher Tag. Mit seinem “Patzer” zum 2:1 dürfte er auch von einem gebrauchten Tag denken. Das er, wie in den Testspielen öfters zu sehen, zu weit vor dem Tor steht hindert den Gegner nicht daran ihn mit einem Lupfer zu torpedieren.

 

Disziplinarisch bestraft: Frederik Löhe und Dominik Ernst
Disziplinarisch bestraft: Frederic Löhe und Dominik Ernst

 

Zusammengefasst war es kein guter Tag in Köln, mit allen Begleitumständen zum Trotz. Nun sollte man aber auch keine große Affäre draus machen, die Strafe wurde ausgesprochen und die Spieler wissen nun woran sie beim neuen Coach sind. Denn nach dem besten Saisonstart nach 58 Jahren kehrt nun wieder die zweite Niederlage in Folge ein, das den guten Eindruck nun empfindlich trübt. Am kommenden Freitag gegen Tabellenführer SC Rödinghausen steht man schon unter Zugzwang das man oben dran bleibt. Dann werden sicherlich auch Frederik Löhe und Dominik Ernst mit dabei sein.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar