Alemannia Trainingsauftakt mit Laktattest

Header
 
Pünktlich um kurz nach 10 Uhr begann am Tivoli der Trainingsauftakt zur neuen Saison. Im Vordergrund stand heute der Laktattest, am Sonntag um 10 Uhr und 15 Uhr beginnt dann das Training mit dem Ball. Auf dem Trainingsplatz Alkmaar, oben auf dem Tivoli-Parkhaus, betraten die Spieler samt Trainer und Betreuerteam den Kunstrasenplatz. Es gab viele alte Gesichter, aber auch einige neue Gesichter am Tivoli zu besichtigen. Angefangen mit dem neuen Trainerteam um Chefcoach Christian Benbennek mit seinem Co-Trainer Uwe Fecht, konnten auch die Neuverpflichtungen der Alemannia zum erstenmal begutachtet werden. Florian Rüter (SV Rödinghausen), Phillip Gödde (FC Kray), Felix Korb (Alemannia II), Nils Winter (VfR Neumünster), Jerome Propheter (Arminia Bielefeld), Jannik Löhden (Viktoria Köln), Philip Sprint (Hertha BSC Berlin) und U19 Alemannia Eigengewächs Shpend Hasani. Als Gastspieler war Torwart Gilles Deusings (zuletzt in der zweiten belgischen Liga bei Cercle Sportif Visé) dabei, um sich zu empfehlen. Tim Jerat fehlte mit Entschuldigung, er weilt zur Zeit in den USA und beendet in Boston sein Studium. Coach Benbennek und Sportdirektor Alexander Klitzpera erwarten ihn in zehn Tagen wieder zurück, einen individuellen Trainingsplan hat er mitbekommen. Allerdings zeichnet sich ab das Tim Jerat, trotz Vertrag, den Verein verlassen will. Darüber will man noch einmal sprechen.

 

Roberto Guirnio

Linksverteidiger Roberto Guirnio – keine Zukunft mehr am Tivoli

 

Nicht mehr dabei sind definitiv Torwart Tim Stienemann und Linksverteidiger Roberto Guirnio. Während Stienemann das Angebot der Alemannia abgelehnt hat, wollte Roberto Guirnio paralell ein Probetraining beim Ligakonkurrent Viktoria Köln absolvieren. Roberto Guirnio, in der Winterpause von RW Essen zur Alemannia gekommen, absolvierte bislang ein Spiel und verletzte sich im selbigen und fiel die Rückrunde komplett aus. Sportdirektor Alexander Klitzpera wollte ihm die Möglichkeit geben sich in der Vorbereitung für einen neuen Vertrag zu empfehlen. Da Roberto Guirnio es vorzog dies zuerst in Köln zu probieren schmeckte Coach Benbennek überhaupt nicht (“dies ist die falsche Reihenfolge”) – was zur entgültigen Trennung führte. Bereits am Freitag verließ Torwart Jonas Ermes den Tivoli, er will sich nun seiner neuen beruflichen Laufbahn widmen. Im Anflug, und vielleicht schon morgen beim Training dabei, ist ein neuer Linksverteidiger mit Drittliga Erfahrung. Bereits heute Abend wurde Linksverteidiger David Vržogić von Dynamo Dresden verpflichtet. Ebenso will der neue Chefcoach nicht ausschließen das man noch einen Stürmer verpflichtet – dazu will man aber erst die Vorbereitung abwarten.

 

Die Neuzugänge der Alemannia 2015/2016

Die Neuzugänge der Alemannia 2015/2016

 

In Kooperation mit den Leistungsdiagnostikern vom MediAix Zentrum Aachen wurde es dann ernst auf dem Trainingsplatz. Unter den Augen von 250 Fans sollte beim Feldstufentest der Fitnesszustand der Spieler unter die Lupe genommen werden. Einige Spieler hatten schon vorher beim Wiegen ein paar Kilos zuviel draufgepackt, was den neuen Chefcoach nicht glücklich stimmte. “Wenn die nächste Woche wieder weg sind ist das kein Thema” – aber wehe wenn nicht. Überhaupt gab sich unser neuer Coach sehr Volksnah. Bilderwünsche, Interviews und Plausch an der Seitenlinie wurden gerne angenommen. “Ich hatte irgendwo in einem Forum gelesen das zum Trainingsauftakt mehr Zuschauer wären als bei einem Heimspiel des TSV Havelse. Ich glaube wir hatten mehr Fans zum Heimspiel” lachte Christian Benbennek. Er freut sich riesig auf die neue Aufgabe am Tivoli. Während die Spieler schwitzten beim Lauf über den Trainingsplatz, konnte er schon ein erstes Interview der Aachener Zeitung geben.
 
Auszug aus dem Interview:

 

  • Aachen gefällt mir sehr gut, ich hab schon etwas von der Stadt gesehen

  • Ich bin sehr ehrgeizig und leidenschaftlich

  • Ich verliere ungern und zeige das auch – daran muss ich noch arbeiten

  • Leidenschaft möchte ich von meiner Mannschaft sehen

  • Die Mannschaft bekommt kein Druck, aber sie hat die Latte sich selbst sehr hochgelegt letzte Saison

  • Alemannia zieht als Adresse immer noch – wir haben nur wenig “Körbe” bekommen bei neuen Spielern

  • Uwe Fecht arbeitet sehr akribisch und schreibt alles auf – so jemanden brauch ich, meine Schrift kann nur ich lesen

  • Falls jemand Geburtstag hat erinnnert mich das iPhone um 8 Uhr morgens daran

  • Marciej Zieba hat noch Vertrag bis 30.6.2016

 
 

Christian Benbennek im Interview

Christian Benbennek im Interview

 

Am Sonntag ab 10 Uhr trainieren die Alemannen künftig zweimal täglich bis zum ersten Testspiel beim FC Roetgen. Wenn dies gut verläuft, und die Mannschaft bis dahin mitzieht, könnte der Sonntag der erste freie Tag werden. Alemannia wird sich in der vertrauten Umgebung aufhalten und auf dem Kunstrasenplatz weiterhin traininieren bis der Trainingsplatz Sevilla wieder verfügbar ist (Rasenausbesserung). Die zuvor angedachte Ausweichstation im benachtbarten Holland wird man nicht nutzen. Aimen Demai und Kris Thackray, der wohl weiterhin am Tivoli bleiben wird, hinterließen den besten Eindruck beim ersten Test unter den Augen von Christian Benbennek und Uwe Fecht. Im Nachmittag ging es dann zum gemeinsamen Grillen mit den Partnerinnen und Sponsoren auf Gut Loherhof in Geilenkirchen. Dort wolle man sich besser kennenlernen, und wie geht das besser als mit einem Stück Wurst in der Hand – bzw. Bauch :-)

 

Hier noch einige Bilder des heutigen Tages:

 

 

Christian Benbennek _ Uwe Fecht

Cheftrainer Christian Benbennek und Co-Trainer Uwe Fecht.

 

 
 

Christian_Benbenneker_Uwe_Fecht

 
 
 

DSC_1391

Ein geiles Teil

 

 

 

DSC_1399

 
 
 

DSC_1410

 
 
 

DSC_1413

 
 
 

DSC_1418

 
 
 

DSC_1419

In freudiger Erwartung

 

 

 

DSC_1426

Guten Morgen Fans

 

 

 

DSC_1446

Alemannia Geschäftsführer Sport Alexander Klitzpera (li) und Alemannia Vize-Präsident Thomas Deutz (re)

 

 

 

DSC_1448

Ex-Alemannia II Coach Sven Schaffrath hilft aus

 

 

 

DSC_1453

Ansprache ans Team

 

 

 

DSC_1466

Die Nummer eins mit seinem neuen Chef

 

 

 

DSC_1486

Während die einen laufen wird der neue LV verpflichtet

 

 

 

DSC_1489

So geht ein Selfi

 

 

 

DSC_1495

Zwei Türme in der Abwehr – Peter Hackenberg und Jerome Propheter

 

 

 

DSC_1497

Die neue sportliche Führung der Alemannia

 

 

 

DSC_1500

Einem Aimen Demai macht man nichts mehr vor – der hat alles gesehn

 

 

 

DSC_1503

Lachen ist gesund

 

 

 

DSC_1504

Das Blut lügt nicht – Wie fit ist der Spieler?

 

 

 

DSC_1527

Das Mediaix Team war bestens ausgerüstet

 

 

 

DSC_1531

Nach dem Urlaub leichtes anschwitzen

 

 

 

DSC_1538

Verstecken nutze nix

 

 

 

DSC_1550

Jeder kam dran

 

 

 

DSC_1560

Quälen für den Erfolg

 

 

 

DSC_1570

Auf zur nächsten Runde

 

 

 

DSC_1573

Verdammt zugig war es auf dem Parkhausdach

 

 

 

DSC_1585

Erstes Fachgespräch

 

 

 

DSC_1597

Tut nicht weh

 

 

 

DSC_1599

Tröpfchen Blut von jedem Spieler

 

 

 

DSC_1604

Aimen Demai machte den besten Eindruck heute

 

 

 

DSC_1611

Eine Einheit

 

 

 

DSC_1619

Mal kurz sinieren – Neuzugang Florian Rüter

 

 

 

DSC_1628

Auf los gehts los…

 

 

 

DSC_1629

Check

 

 

 

DSC_1638

Fröhlich liefen sich die ersten Runden

 

 

 

DSC_1651

Die ersten Fragen an den neuen Chefcoach

 

 

 

DSC_1654

Mitschreiben beim Interview

 

 

 

DSC_1655

Nicht per Twitter – konventionell auf ein Blatt Papier. Die ersten Erkenntnisse.

 

 

 

DSC_1668

Kann das sein?

 

 

 

DSC_1670

Es wird alles notiert

 

 

 

DSC_1672

Nur ein kleiner Pieks

 

 

 

DSC_1679

Herzfreuquenzmessung

 

 

 

DSC_1684

Für Autogramme war immer Zeit

 

 

 

DSC_1692

Erste Runde – geschafft

 

 

 

DSC_1700

Stadionsprecher und Verwaltungsratmitglied Robert Moonen

 

 

 

DSC_1705

Stille Beobachter

 

 

 

DSC_1707

Laufen, Laufen, Laufen

 

 

 

DSC_1725

Nur ein kleiner Pieks

 

 

 

DSC_1726

Kris Thackray – machte neben Aimen Demai den besten Eindruck

 

 

 

DSC_1734

Jannik Löhden von Viktoria Köln

 

 

 

DSC_1746

Volksnah – Chefcoach Christian Benbennek

 

 

 

DSCN3458

“Stell mir doch mal eine schwere Frage” ;-)

 

 

 

DSCN3461

Per Twitter waren die Neuigkeiten direkt im Netz

 

 

 

DSCN3462

Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten Redakteur Christoph Pauli interviewt Chefcoach Christian Benbennek.

 

 

 

Florian Rüter

Neuzugang Florian Rüter vom SV Rödinghausen

 

 

 

Gilles Deusings

Gast-Torwart Gilles Deusings

 

 

 

Jannik Löhden

Neuzugang Jannik Löhden von Viktoria Köln

 

 

 

Jerome Propheter_2

Neuzugang Jerome Propheter von Arminia Bielefeld

 

 

 

Nils Winter

Neuzugang Nils Winter vom VfR Neumünster

 

 

 

Philip Sprint

Torwart Neuzugang Philip Sprint von Hertha BSC Berlin

 

 

 

Philipp Godde

Neuzugang Philipp Gödde vom FC Kray

 

 

 

Ralf Westig

Torwart-Trainer Ralf Westig

 

 

 

Uwe Fecht

Co-Trainer Uwe Fecht

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.