Alemannia Jahresrückblick – Mai 2014

 

Alemannia-Jahresrückblick-14-Mai
Zum Ende der Saison “schleppte” sich Alemannia durch die letzten Spiele. Mit einem Heimsieg verabschiedete man sich vom Publikum, im letzten Spiel gegen Schalke 04 II war man froh noch Einsatzfähige Spieler zu haben. Das beste am Ende des Monats war die Vertragsverlängerung mit Aimen Demai und die Zukunftsplanung des Kaders.

 

 

05.05.2014 – Heimsieg gegen KFC Uerdingen

Mit einem 1:0 Heimsieg konnte man am Ende zufrieden sein, denn von den Chancen her gesehen hatte der Abstiegskandidat aus Krefeld mehr zu bieten. Aber diese zeigten warum man sich in der momentan misslichen Lage befindet. Alemannia stolperte von einer Verlegenheit in die andere, und hatte das Glück was man in der Hinrunde selbst nicht hatte. Der erste vernünftige Angriff kurz vor der Pause führte auch gleich zum Tor. Marko Neppe erzielte mit einem Seitfallzieher aus 15m das Tor des Tages. Später stand dieses Tor auch zur Auswahl zum „Tor des Monats“, das dann aber jemand anderes gewann.

 

10.05.2014 – Unentschieden beim Letzten

Bei nasskalten 10 Grad bibberten sich nicht nur die Spieler zu einem 2:2 beim Tabellenletzten SSVg Velbert. 350 Aachener Fans unterstützen ihr Team, das auf glitschigen Boden einen 2:0 Rückstand egalisierte. Rafael Garcia mit einem Doppelpack stellte zumindest den verdienten Punktgewinn sicher, auch wenn am Ende mehr dabei hätte herauskommen können.

 

17.05.2014 – Sieg im letzten Heimspiel

Mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg über Wattenscheid 09 verabschiedete sich die Mannschaft vom Tivoli. 6.000 Zuschauer waren bei sonnigem Wetter noch einmal Zeuge wie einfach es doch ist den Gegner richtig auseinander zu nehmen. Sascha Marquet und Mazan Moslehe per Doppelpack trafen für die schwarzgelben. Leider wurden im letzten Heimspiel keine Spieler offiziell verabschiedet. Nazim Sangare, Masato Yoshihara, Tobias Ahrens, Marvin Ajani und Jochen Schumacher, der sich im letzten Heimspiel einen Riss des vorderen Syndesmosebands zuzog, werden die Alemannia verlassen.

24.05.2014 – Niederlage am Schluss

Bei den kleinen Knappen von Schalke 04 gab es eine 0:2 Niederlage. Mit nur noch 13 Einsatzfähigen Spielern war am Ende der Saison die Luft raus. Das Ziel die „50 Punkte“ Marke zu erreichen wurde verfehlt, genauso wie eine einstellige Platzierung in der Tabelle. Am Ende wurde man nun 13ter. Trotzdem war man in der Rückrunde die achtbeste Mannschaft und kann zufrieden sein. Nach dem Start in der RL West, unter Insolvenzbedingungen, wurde das Beste draus gemacht. Die Spieler gehen nun im Urlaub, am 25. Juni beginnt die Vorbereitung auf die neue Saison 2014/2015.

 

28.05.2014 – Demai setzt Zeichen

Aimen Demai verlängert seinen Vertrag bei der Alemannia. Der 31-Jähirge setzte nach dem letzten Saisonspiel seine Unterschrift unter einen neuen „mehrjährigen“ Vertrag. Nicht nur die Alemannia war froh das ein absoluter Leistungsträger und Profi gehalten werden konnte. Dies ist auch ein wichtiges Signal an die Mannschaft. Mit 193 Zweitligaspiele muss er bei Alemannia nichts mehr beweisen, das seine Erfahrung der Mannschaft sehr gut tut.

 

30.05.2014 – Aufrücker

Für die kommende Saison verstärkt sich die Alemannia nicht nur mit externen Spielern sondern auch mit dem eigenen Nachwuchs. Marvin Brauweiler (22) und Sebastian Wirtz (21) rücken aus der zweiten Mannschaft in die Profiabteilung auf. Aus der A-Jugend schafft Tobias Mohr (18) den Sprung in die erste Mannschaft. Dies ist der exzellenten Arbeit des Nachwuchsleistungszentrum zu verdanken, und ein Grund warum diese trotz Insolvenz beibehalten wurde.

 

Letzter Rückblick: April 2014

Schreibe einen Kommentar