Alemannia Jahresrückblick – Juni 2014

Alemannia-Jahresrückblick-14-Juni

 

In der Sommerpause erfolgen üblicherweise eine ganze Menge Transfers. Neue Spieler kommen, alte Spieler gehen. Nach der “Insolvenz” Saison sollte nun ein Team zusammengestellt werden das perspektivisch sich weiter nach “oben” orientiert. Als Saisonziel wurde vorsichtig ein Platz im oberen Drittel definiert, es sollte diesmal keine Saison werden wo man sich in der unteren Tabellenhälfte wiederfindet. Überpünktlich startete das Auftakttraining der Alemannia, und nach nur einem Tag verließ ganz plötzlich ein Spieler den Tivoli.

 

02.06.2014 – Transfer und Verlängerung

Von den Sportfreunden Lotto wechselt Rechtsverteidiger Dominik Ernst zum Tivoli. Der 23-jährige hat letzte Saison 27 Spiele absolviert und gehörte zu den Stammkräften des Ligarivalen. In der Jugend spielte er u.a. für den VfL Bochum und Schalke 04.
Tim Lünenbach hat seinen auslaufenden Vertrag verlängert. Die Allzweckwaffe machte am Anfang der Saison auf sich aufmerksam, tauchte dann leider unter nach der Rückkehr von Peter Hackenberg, und tauchte zum Ende der Saison wieder auf. Als gelernter Stürmer ist er trotzdem vielseitig einsetzbar und kann somit mehrere Positionen abdecken, u. a. auch in der Abwehr. In der abgelaufen Saison kam er 14x zum Einsatz nun bleibt er nach fünf Jahren mindestens noch ein weiteres Jahr am Tivoli.

 

 

02.06.2014 – Wunschtransfer aus Bielefeld

Mittelfeldspieler Tim Jerat wechselt nach drei Jahren Arminia Bielefeld zum Tivoli. Der 32-jährige ist der absolute Wunschtransfer der Alemannia gewesen. Mit 22 Zweitligaspielen, 117 Drittligapartien und über 100 Einsätzen in der Regionalliga ist er einer der erfahrensten Spieler. Diese Erfahrung soll er in dem Team einbringen. Dass er sich, trotz Angebote höherklassiger Vereine, für die Alemannia entschied zeigt dass der Name Alemannia immer noch „zieht“. Für Coach Peter Schubert ein absoluter Wunschtransfer.

 

 

10.06.2014 – Abschied vom Tivoli

Aachens bester Torjäger der abgelaufenen Saison (9 Tore), Mittelfeldspieler Sascha Marquet, verlässt die Alemannia und schließt sich Aufsteiger Fortuna Köln an. Sascha Marquet wollte unbedingt in die 3. Liga, so dass ein weiteres Jahr in Aachen nicht mehr möglich war.

 

 

11.06.2014 – Public Viewing

Pünktlich zum WM Start in Brasilien kommt das GO. Alemannia richtet auf dem Aachener Tivoli ein Public Viewing aus und zeigt alle Spiele mit deutscher Beteiligung. Eine große LED Leinwand wird vor der Südtribüne installiert, bis zu 5.000 Fans sollen Platz finden um gemeinsam das deutsche Team anzufeuern. Nachdem erst ein Public Viewing seitens der Stadt Aachen unmöglich schien, hat hier Alemannia ganze Arbeit geleistet!

 

 

13.06.2014 – Neuer Torwarttrainer

Ralf Westig wechselt von Borussia Dortmund an den Tivoli. Der Inhaber der Torwart-Trainer Lizenz war seit 2011 für die U19-Keeper des BVB verantwortlich und ist in Aachen nicht nur für die Torhüter der Regionalligamannschaft vorgesehen. Stephan Straub hingegen verlässt den Tivoli. Ihm wurde mitgeteilt dass man die „Vollzeitstelle“ nicht als Vollzeitstelle bezahlen kann. Ob das der wahre Grund gewesen ist? Es bleibt, wie immer, ein komischer Nachgeschmack übrig.

 

 

21.06.2014 – Neuer Stürmer aus der Region

Kurz vor dem Trainingsbeginn verpflichtet Alemannia Sahin Dagistan vom Mittelrheinligisten FC Wegberg-Beek. Nachdem der FC Wegberg-Beek den Aufstieg in die Regionalliga verpasst hatte, bemühte sich Alemannia intensiv um die Dienste des Torjägers, der mit 63 Toren in drei Jahren auf sich Aufmerksam machte. Da sein Vertrag aufgelöst werden musste wurde eine Ablöse fällig, die teilweise unser neuer Stürmer selbst finanzierte.

 

 

24.06.2014 – Trainingsauftakt

Einen Tag früher als geplant beginnt die Alemannia mit dem Training zur neuen Saison 2014/2015. Rund 200 Fans verfolgten den Auftakt wo nur drei Spieler fehlten aufgrund von Verletzungen und Uni-Prüfung (Abedim Krasniqi – Adduktoren, Niko Opper – Kreuzband, und Marvin Brauweiler – Prüfung).

 

25.06.2014 – Marco Neppe geht – Zwei neue kommen

Marco Neppe verlässt die Alemannia zum 1. Juli 2014 und wird eine neue Herausforderung außerhalb des Fußballplatzes annehmen. Beim Rekordmeister FC Bayern München wird Marco als Assistent des Technischen Direktors Michael Reschke arbeiten. Dieser Schritt kam überraschend, aber Alemannia legte dem Spieler bei diesem einmaligen Angebot keine Steine im Weg.
Kaum ist der eine Weg, schon kommen zwei Neue. Von der U23 des FC St. Pauli wechselt Fabian Graudenz zum Tivoli, neben Bastian Müller (22) der von Fortuna Düsseldorf II ebenfalls zum Tivoli wechselt.
Letzter Rückblick: Mai 2014

Schreibe einen Kommentar

achtzehn + drei =