Dez 19 2016

Alemannia Jahresrückblick 2016: August – Oktober


 
 
 
01.08.2016 – ASEAG bietet ein Alemannia Ticket an
 
Nachdem die Eintrittskarten nicht mehr dazu berichtigen an Spieltagen umsonst mit dem Bus zum Tivoli zu kommen, führte die ASEAG ein „Alemannia Ticket“ ein. Dumm nur das dies genau so viel kostet wie ein übliches Ticket.  Danke für nichts.
 
 
06.08.2016 – Heimpremiere gegen Wattenscheid misslingt
 
Nach dem Auftaktsieg in Siegen wollte die Alemannia im ersten Heimspiel gegen Wattenscheid 09 nachlegen. Doch die Alemannia zeigte kein gutes Spiel und agierte über weite Strecken zu nervös und überhastet. Man verlor nicht nur das Spiel mit 0:1, sondern auch nach einer (unberechtigten) roten Karte Dominik Ernst. 6.800 Zuschauer waren dementsprechend ernüchternd nach Spielende.
 
 
09.08.2016 – Auswärtssieg in Oberhausen
 
Keine Zeit sich lange mit der Heimniederlage gegen Wattenscheid zu beschäftigen. Die erste englische Woche stand bereits an, und führte die Alemannia zum Auswärtsspiel nach Oberhausen. Der Gastgeber stand nach zwei Niederlagen bereits mit dem Rücken zur Wand und musste unbedingt siegen. Alemannia hingegen zeigte ein überlegendes Spiel und siegte am Ende souverän mit 2:0 durch Mergim Fejzullahu.
 
 
13.08.2016 – Unentschieden gegen Aufsteiger
 
Nach dem Auswärtssieg sollte es nun den ersten Heimsieg geben. Aber am Ende trennte man sich gegen den Neuaufsteiger TSG Sprockhövel mit einem mageren 0:0. Die schwäche im Angriff zeigte sich wieder von seiner besten Seite, da unsere schwarzgelben jede menge gute Abschussmöglichkeiten vergaben. Am Ende hatte man Glück, das man nicht noch in einem Konter der Gäste lief. 5.300 Zuschauer waren enttäuscht.
 
 
15.08.2016 – Abschied von David Vrzogic
 
David Vrzogic verlässt die Alemannia Richtung Regionalliga Nord zum SV Meppen. David Vrzogic bekam schom frühzeitig mitgeteilt das man aufgrund der finanziellen Möglichkeiten nicht mehr mit ihm planen würde. Das nun freigewordene Gehalt wird aber, entgegen vorheriger Vereinbarung, nicht in einem neuen Linksverteidiger gesteckt – so Coach Fuat Kilic.
 
 
15.08.2016 – Ehrenpäsident Chalupa feiert seinen 89. Geburtstag
 
Ehrenpräsident Leopold Chalupa feierte heute seinen 89. Geburtstag. Wie in jedem Jahr überreichte er der Alemannia eine großzügige Geldspende. Herzlichen Glückwunsch Leo.
 
 
20.08.2016 – Remis in Wiedenbrück
 
Im dritten Auswärtsspiel bleibt die Alemannia weiterhin unbesiegt. Gegen den SC Wiedenbrück trennte man sich torlos 0:0. In einer hart umkämpfenden Partie gelang es unseren schwarzgelben abermals nicht aus ihren Chancen Tore zu erzielen.
 
 
26.08.2016 – Unter Flutlicht zum Erfolg
 
Gegen den starken Auftsteiger Bonner SC gelang der Alemannia der erste Heimsieg. Unter Flutlicht, vor 5.400 Zuschauer, bezwang man den starken Aufsteiger am Ende verdient mit 3:2. Dabei trafen endlich die viel kritisierten Stürmer Philipp Gödde (2x) und Daniel Hammel. Daniel Hammel´s Tor mit der Hacke schaffte es sogar in die Auswahl zum Tor des Monats. Trotz einer frühen 2:0 Führung und starken Spiel konnte der Aufsteiger dennoch zum 2:2 ausgleichen, ehe besagter David Hammel kurz vor Schluss den sehenswerten Siegtreffer erzielte.
 
 
30.08.2016 – Abschied aus Traditionsmannschaft
 
Zwei Legenden sagen „Tschöö“. Nach 17 Jahren und 542 Pflichtspielen für die Alemannia ist für Jo Montanes und dem schwersten Zweitligaspieler aller Zeiten Günter Delzepich, der auf 117 Pflichtspiele kam, die Zeit des Abschieds gekommen. Beide bestritten ihr letztes Spiel in der Alemannia Traditionsmannschaft.
 
 
 

 
 
01.09.2016 – Ex-Alemanne bekommt Fritz-Walter-Medaille
 
Mit Nachwuchstalent Kai Havertz wurde ein früherer Jugendspieler der Schwarz-Gelben für seine Leistungen ausgezeichnet. Havertz gewann bei den U17-Junioren die Silbermedaille. „Das ist auch eine Auszeichnung für die Alemannia und die geleistete Arbeit im Jugendbereich“, sagt Nachwuchskoordinator Horst Mohr, der die Alemannia beim Festakt vertrat.
 
 
03.09.2016 – Daniel Hammel nominiert zum Tor des Monats
 
Mit seinem Hacken-Tor zum 3:2 Sieg gegen den Bonner SC gelang Alemannia Stürmer Daniel Hammel in die ARD Sportschau zum „Tor des Monats“. Am Ende reichte es leider nur zur Nominierung.
 
 
05.09.2016 – 45. Westschlager gegen WSV endet 2:2
 
Der 45. Westschlager wurde live im TV bei Sport1 übertragen und endete zwischen dem Wuppertaler SV und Alemannia Aachen mit einer leistungsgerechten Punkteteilung. Vor 6.221 Zuschauern im Stadion Zoo hieß es am Ende 2:2. Nach der gelb-roten Karte gegen Necirwan Khalil Mohammad konnte die Kilic-Elf einen frühen 0:1-Rückstand in Unterzahl zwischenzeitlich drehen, durch Tore von Dennis Dowidat und Phillip Gödde. In der Schlussphase musste man aber dennoch den Ausgleich hinnehmen. Unrühmliche Szenen spielten sich auf den Rängen ab, als im Alemannia Block wieder Pyrotechnik gezündet wurde. Zuvor versuchten WSV Fans im Gästeblock eine Zaunfahne zu klauen. Das Duell im Live-Spiel sahen bei Sport1 590.000 Zuschauer.
 
 
10.09.2016 – Heimniederlage gegen Köln
 
Nach dem tollen Auswärtsauftritt beim Wuppertaler SV gab es im Heimspiel gegen die starke Viktoria aus Köln, vor 5.600 Zuschauern, eine knappe 0:1 Niederlage. Mike Wunderlich nutzte eine Unaufmerksamkeit der Alemannia Abwehr zur Führung vor der Pause. In einer Höhepunktarmen ersten Halbzeit konnte sich die Alemannia in der zweiten Hälfte steigern, aber ihre Chancen nicht in Tore ummünzen. Auch eine 30 minütige Überzahl, nach einer roten Karte gegen Köln, konnte nicht genutzt werden.
 
 
17.09.2016 – Auswärtsserie hält trotz Punkteteilung
 
Nach der Heimniederlage konnte die Alemannia bei der U23 von Fortuna Düsseldorf wieder punkten.
Vor 800 Zuschauern im Paul-Janes-Stadion ging die Alemannia bei den Fortunen in Führung durch Mike Kühnel, konnte aber die drei Punkte nicht festhalten. Fünf Minuten vor dem Ende erzielte Fortuna Kapitän Christian Weber den Ausgleich.
 
 
25.09.2016 – Sieg im Westschlager gegen RWE
 
Das Treffen der Giganten endete im 79. Aufeinandertreffen mit einem 1:0 Sieg der Alemannia. Vor 8.800 Fans traf Dominik Ernst zum Tor des Tages. Die schwarzgelben zeigten eine gute Vorstellung gegen den Favoriten aus Essen, und hatte am Ende Glück das die Querlatte das mögliche 1:1 verhinderte.
 
 
27.09.2016 – Auslosung im Bitburger Pokal
Die erste Runde im Bitburger Pokal (FVM Pokal) wurde ausgelost, und Alemannia muss zum Spitzenreiter der Oberliga Mittelrhein FC Wegberg Beeck reisen. Der Termin wurde auf dem 02. November festgelegt.
 
 
 

 
 
01.10.2016 – Auswärtssieg in Rödinghausen
 
Am 11. Spieltag gelang der Alemannia ein knapper 1:0 Auswärtssieg beim SC Rödinghausen. Vor 1.300 Zuschauer traf erneut Dominik Ernst mit einem sehenswerten Kopfballtor ins lange Eck. Während Alemannia fast die gesamte Spielzeit das Spiel bestimmte wurde es am Ende hektisch. Nachdem man in doppelter Überzahl agierte, und Rödinghausen einen Feldspieler ins Tor stellen musste, gelang nicht der Lucky Punch so dass es bis zum Abpfiff spannend blieb. Zudem musste in der Nachspielzeit Tobias Mohr vorzeitig duschen gehen.
 
 
05.10.2016 – Der Klömpschensklub öffnet wieder
 
Er war schon tot gesagt, doch nun öffnet Alemannia´s Fan Kneipe wieder seine Tore. Beim Heimspiel gegen Rot Weiß Ahlen werden die Türen um 12:30 Uhr geöffnet.
 
 
06.10.2016 – Letzte Ermahnung vom Verband
 
Die Spruchkammer des Westdeutschen Fußballverbands (WDFV) hat Alemannia Aachen am Donnerstagabend für das Fehlverhalten sogenannter „Fans“ beim Auswärtsspiel in Wuppertal zu einer Geldstrafe in Höhe von 4.000 Euro verurteilt. Der Verband sprach zudem eine letzte Warnung aus. Bei dem nächsten Vergehen droht der Alemannia ein Zuschauerausschluss.
 
 
08.10.2016 – Dritter Sieg in Folge
 
Gegen Rot Weiß Ahlen gewann die Alemannia am Ende verdient mit 3:1. Nachdem man in Rückstand geriet konnte Tobias Haitz kurz vor der Pause noch ausgleichen. Im zweiten Spielabschnitt waren es dann die Standards, die Alemannia auf die Siegerstraße brachten. Dennis Dowidat und erneut Tobias Heitz trafen zum Sieg vor 5.300 Zuschauern.
 
 
10.10.2016 – Stop Tihange!
 
Alemannia ruft zum „Stop Tihange!“ auf. Beim Heimspiel gegen den 1. FC Köln II am 12. November will man Flagge zeigen und die Sorgen der Bürger in Aachen und der Städteregion teilen. Unter dem Motto „Stop Tihange!“ werden alle Eintrittskarten für Sitz- und Stehplatz zum Preis von 5 Euro angeboten. Die Erlöse aus dem Ticketverkauf werden, abzüglich der spieltagsbezogenen Kosten, anschließend an die grenzüberschreitende Initiative gegen das Atomkraftwerk Tihange „Stop Tihange“ gespendet.
 
 
14.10.2016 – Unentschieden in Verl
Alemannia setzt seine Auswärtsserie fort und kam zu einem 1:1 beim SC Verl. Vor 1.050 Zuschauern erfolgte der Anpfiff eine halbe Stunde später in der Sportclub-Arena, da die schwarzgelben im Stau steckengeblieben waren. Jerome Propheter erzielte spektakulär das 0:1 per Fallrückzieher vor der Pause. In der zweiten Hälfte wurde der Gastgeber immer stärker und konnte früh zum 1:1 ausgleichen. Am Ende war es eine gerechte Punkteteilung aufgrund der beiden verschiedenen Halbzeiten.
 
 
22.10.2016 – Heimniederlage gegen die Fohlen
 
Ein Hauch von Spitzenspiel hatte es vor dem Spiel, nach 24 Minuten wurde es fast zur eindeutigen Sache. Da lag die Alemannia bereits mit 0:3 zurück und taumelte einer höheren Niederlage entgegen. Erst in der zweiten Hälfte trat man so auf wie man es sich für eine Heim-Elf vorstellte. Phillip Gödde und Florian Rüter verkürzten auf 2:3, es keimte Hoffnung auf. Doch kurz danach erhöhten die Fohlen auf 4:2 und entschieden die Partie. 7.100 Zuschauer auf dem Tivoli verfolgten das Spitzenspiel.
 
 
25.10.2016 – Auslosung zweite Runde Bitburger Pokal
 
Obwohl die Alemannia noch nicht mal die erste Runde im Bitburger Pokal gespielt hat, wurde bereits die zweite Runde ausgelost. Und die hat es in sich. Sollte Alemannia in der ersten Pokalrunde gegen den Mittelrheinligisten FC Wegberg Beeck gewinnen, würde Drittligist Fortuna Köln zum Tivoli kommen. Es gibt sicherlich leichtere Lose im Bitburger Pokal.
 
 
26.10.2016 – Alemannia und die Konsequenz der Kollektivstrafe
 
Alemannia greift nach der erneuten Verbandsstrafe, die Alemannia Anhänger bei den Auswärtsspielen herbeigeführt haben, durch. Bis zum Saisonende 2016/17 werden bei allen Auswärtsspielen (egal ob bei Freundschaftsspielen, im Bitburger Pokal oder in der Regionalliga West) keinerlei Blockfahnen, Zaunfahnen, Schwenkfahnen, Spruchbänder oder Banner zugelassen. Nach reichlichen Protesten via Social Media konnten die Fan Klubs zumindest erreichen das die Fahnen vorher beim Fanvertreter abgegeben werden und diese dann in freien Blöcken ausgehangen werden.  
 
 
29.10.2016 – Alemannia unterliegt der anderen Borussia ebenfalls
 
Nach der Niederlage gegen Borussia M´gladbach musste man nun auch gegen die andere Borussia aus Dortmund ebenfalls eine Niederlage hinnehmen. In einem ausgeglichenen Spiel, vor 5.200 Zuschauer, unterlag man aufgrund einer Unaufmerksamkeit ganz knapp mit 0:1. Mit der zweiten Niederlage in Folge droht der Abstand zu den oberen Plätzen abzureißen.