«

»

Dez 14 2016

Kartoffelkaefer

Alemannia Jahresrückblick 2016 – Juli


 
 
01.07.2016 – Achtungserfolg gegen 20-fachen griechischen Meister
 
Im niederländischen Swolgen trennte sich das Team von Fuat Kilic vom griechischen Spitzenklub Panathinaikos Athen vor 300 Zuschauern mit 2:2 (2:1). Mergim Fejzullahu traf doppelt und schoss die Alemannia in Führung. Der griechische Meister zeigte aber in der zweiten Halbzeit sein Können, konnte aber nicht mehr als den Ausgleich erzielen.
 
 
05.07.2016 – Neuer Verteidiger aus Köln
 
Alemannia verpflichtet „Heimkehrer“ Tobias Haitz von Viktoria Köln. Der 24-jährige Abwehrspieler spielte in der Jugendmannschaft von Alemannia und wechselte nach Leverkusen ins dortige NLZ. Über den niederländischen Verein NEC Nijmegen wechselte er dann zur Kölner Viktoria, ehe der gebürtige Stolberger wieder zurück am Tivoli heimkehrte.
 
 
05.07.2016 – Spielplan der Regionalliga veröffentlicht
 
Der Westdeutsche Fußball- und Leichtathletikverband (WFLV) hat den Spielplan für die Regionalligasaison 2016/17 veröffentlicht. Die Alemannia startet mit einem Auswärtsspiel bei Aufsteiger Sportfreunde Siegen. Das erste Heimspiel bestreiten die schwarz-gelben gegen die SG Wattenscheid 09.
 
 
05.07.2016 – Unentschieden im Testspiel gegen TSV Steinbach
 
Im Rahmen der Vorbereitung absolvierte die Alemannia ein Testspiel gegen Südwest-Regionalligist TSV Steinbach. Dort trafen die schwarzgelben auf sechs ehemalige Alemannen (Frederic Löhe, Sasa Strujic, Nico Herzig, Sascha Marquet, Daniel Engelbrecht und Torwart-Trainer Ralf Westig). Am Ende trennte man sich leistungsgerecht mit 1:1 vor 500 Zuschauern. Jannik Löhden brachte die schwarzgelben in Führung ehe der Gastgeber kurz nach der Pause zurückschlug.
 
 
08.07.2016 – Testspielsieg in Wegberg
 
Durch einen Kraftakt sicherte sich die Alemannia den 3:2 Testspielsieg beim Regionalliga Absteiger FC Wegberg Beeck. Bereits nach acht Minuten lag man 0:2 hinten ehe Mergim Fejzullahu mit einem Dreierpack den Testspielsieg noch herstellte.
 
 
12.07.2016 – Testspielsieg in Eupen
 
Gegen den belgischen Erstliga Aufsteiger KAS Eupen gelang der Alemannia vor 1.100 Zuschauern ein beachtlicher 1:0 Erfolg. Florian Rüter sicherte mit einem sehenswerten Schuss aus 20m frühzeitig den Erfolg. In der letzten Viertelstunde mussten die schwarzgelben in Unterzahl agieren da Nils Winter mit gelb-rot vom Platz musste.
 
 
15.07.2016 – Alemannia verpflichtet Stürmer
 
Vom Südwest-Regionalligisten Eintracht Trier wechselt Daniel Hammel zu den schwarz-gelben. Der torgefährliche Stürmer war in der letzten Saison mit elf Treffern und sechs Vorlagen bester Scorer der Trierer. Hammel bindet sich für zwei Jahre an den Aachener Traditionsklub.
 
 
19.07.2016 – Eine Legende wird 91 Jahre alt
 
Einer der größten und erfolgreichsten Spieler in der Aachener Vereinsgeschichte wird 91 Jahre alt. Michael, genannt „Michel“, Pfeiffer ist bis heute einer von nur drei Alemannen, die jemals ein Länderspiel für die A-Nationalmannschaft bestritten haben. Nach seiner aktiven Karriere wechselte Pfeiffer die Seiten und arbeitete als Trainer. Die Alemannia führte er als Verantwortlicher zu Bundesligaaufstieg und Vizemeisterschaft.
 
 
19.07.2016 – Niederlage im Testspiel
 
Im achten Testspiel vor dem Regionalliga-Auftakt am 30. Juli 2016 in Siegen musste sich die Alemannia zum zweiten Mal in Folge knapp geschlagen geben. Gegen den Süd-West-Regionalligisten FC Homburg unterlagen die Schwarz-Gelben vor 300 Zuschauern auf der Sportanlage des FSV Jägersburg mit 0:1.
 
 
25.07.2016 – Saisoneröffnung und Happy Bet Cup
 
Alemannia startete in die neue Saison mit der Saisoneröffnung, die nun Fanfest heißt. Bereits vor Beginn bildeten sich lange Schlangen für die Autogrammkarten der Spieler. Der diesjährige Rahmen fiel etwas kleiner aus, da bereits um 14 Uhr der Happy Bet Cup startete. Alemannia traf dort im Halbfinale auf Olympique Marseille, und gewann mit 4:2 nach Elfmeterschießen. Nach der regulären Spielzeit von 45 Minuten stand es 0:0. Im Finale traf man auf dem spanischen Vertreter FC Malaga und konnte auch diesen europäischen Spitzenklub nach Elfmeterschießen mit 4:3 besiegen (ebenfalls 0:0 nach 45 Minuten), und feierte den verdienten Turniererfolg ausgiebig. Die Alemannia zeigte in beiden Spielen gegen europäische Top Klubs das sie nicht nur gut mithalten konnte, sondern auch das die Defensive 1a stand. Im Sturm allerdings gibt es Verbesserungspotenzial.
 
 
28.07.2016 – Pascal Nagel neue Nummer 1
 
Alemannia Coach Fuat Kilic tat sich schwer mit seiner Entscheidung, die vorher im Trainerstab fiel. Nachdem sich Pascal Nagel und Philip Sprint in der Vorbereitung ein Kopf-an-Kopf Rennen geliefert hatten, und beide beim letzten Test im Happy Bet Cup sich ebenfalls auszeichnen konnten, fiel die Entscheidung auf Neuzugang Pascal Nagel zur neuen Nummer 1.
 
 
30.07.2016 – Auftaktsieg in Siegen
 
Alemannia startete mit einem 1:0 Auswärtserfolg beim Aufsteiger SF Siegen perfekt in die neue Saison. Trotz 15:0 Ecken dauerte es bis zur 66. Minuten ehe Neuzugang Mergim Fejzullahu das entscheidende Tor machte. Rund 1.000 Alemannia feierten in Siegen den mehr als verdienten Sieg.