Dez 12 2016

Alemannia Jahresrückblick 2016 – Juni

juni2016
 
 
01.06.2016 – Stadt Aachen gibt Entwarnung beim Tivoli
 
Die Stadt Aachen gibt Entwarnung. Am Aachener Tivoli besteht keine Gefahr für Besucher. Es gebe zwar durchaus Mängel, das Stadion sei aber weit davon entfernt, baufällig zu sein. Erste Mängel wurden schon beseitigt, weitere werden folgen. Es werde aber wohl noch Monate dauern bis man komplett fertig sei. Also viel Lärm um nichts.
 
 
05.06.2016 – Alemannia II steigt in die Landesliga ab
 
Bereits eine Woche zuvor war die zweite Mannschaft der Alemannia rechnerisch bereits abgestiegen, nachdem der direkte Konkurrent um den ersten Nichtaufstiegsplatz (Germania Windeck) sein Auswärtsspiel gewann. Am letzten Spieltag, im kleinen Derby gegen den bereits abgestiegenen SV Breinig, gab es dann zum Abschluss noch eine 0:1 Niederlage. Insgesamt ist der Abstieg den Umständen geschuldet das der Spielerkader ziemlich klein war und die Spieler nichts verdient haben. Sie mussten sogar die Auswärtsfahrten aus eigener Tasche bezahlen. Mit neuen Trainer (Moses Sichone) und einer neuen Mannschaft wird man nun in der Landesliga den Neustart beginnen. 
 
 
12.06.2016 – Alemannia U21 wird Dritter beim EWV Cup
 
Die Mannschaft von Marc Gillessen gewann ihre Gruppe ohne Niederlage (2:2 gegen VfL Vichttal, 4:0 gegen FC Inde Hahn, 2:1 gegen FC Roetgen), musste sich aber im Halbfinale dem SV Rott mit 0:1 geschlagen geben. Im Spiel um den dritten Platz gewann die Alemannia U23 dann im Elfmeterschießen gegen den SV Breinig mit 5:4.
 
 
14.06.2016 – Alemannia beendet Zusammenarbeit
 
Nach rund neun Monaten trennen sich die Wege von Alemannia und dem Leiter des Nachwuchsleistungszentrum Dr. Kaß. Der promovierte Sportwissenschaftler war seit dem 01. Oktober für das NLZ zuständig. Über die Trennung kann nur spekuliert werden, eines könnte darin begründet liegen das Alemannia das NLZ aus Kostengründen schließen wird.
 
 
14.06.2016 – Alemannia verpflichtet neuen Torwart
 
Mark Depta von Fortuna Köln wechselt zum Tivoli. Der 18-jährige unterschrieb bei den schwarzgelben einen Vertrag bis 30. Juni 2017. Bei Fortuna Köln absolvierte er 17 Spiele in der A-Junioren Bundesliga West. Bei der Alemannia wird er die ersten Schritte im Seniorenfußball machen können und erhält die Rückennummer 12.
 
 
14.06.2016 – Happy Bet Cup am Tivoli
 
Im Rahmen der Saisoneröffnung am 24. Juli 2016 wird die Alemannia ein internationales Turnier ausrichten. Neben Alemannia wird Bundesligist 1. FC Köln, aus Spanien der FC Malaga, aus Frankreich Olympique Marseille an dem Turnier teilnehmen. Gespielt wird jeweils 45. Minuten, die Halbfinals werden ausgelost.
 
 
16.06.2016 – Neuer Torwarttrainer aus Oldenburg
 
Lukas Wojciak trainiert in der kommenden Saison die Torhüter von Alemannia Aachen. Der 39-Jährige wechselt vom VfB Oldenburg aus der Regionalliga Nord an den Aachener Tivoli. Damit ist das Trainer Team wieder komplett.
 
 
16.06.2016 – Trauer um Heinz Becker
 
Der Vorsitzende des “Förderkreises Alemannia Aachen 2000” ist am Mittwoch im Alter von 79 Jahren verstorben. Der Förderer Becker wurde aufgrund seiner Verdienste um den Verein auf der Jahreshauptversammlung 2015 zum Ehrenmitglied der Alemannia ernannt, seit 2009 war Becker Mitglied im Ehrenrat des TSV.
 
 
17.06.2016 – Neuer Hauptsponsor Check2win
 
Check2win wird ab der kommenden Saison 2016/17 neuer Haupt- und Trikotsponsor der Alemannia und löst damit DocMorris ab, die weiterhin als Top Premium Partner erhalten bleiben.
 
 
17.06.2016 – David Pütz kommt aus Leverkusen
 
Die Alemannia hat Mittelfeldspieler David Pütz von Bayer 04 Leverkusen verpflichtet. Der 18-fache Junioren-Nationalspieler unterzeichnete in Aachen einen Einjahresvertrag.
 
 
20.06.2016 – Trainingsauftakt am Tivoli und Neuverpflichtung
 
Pünktlich um 10 Uhr bat Coach Fuat Kilic zum ersten Training der Saison 2016/2017. Neben den bislang fünf Neuzugängen waren auch Testspieler dabei die sich durch Training und Testspiele für einen Vertrag empfehlen können. 100 Fans begleiteten das Training, das nachmittags mit der zweiten Einheit endete. Kurz vor dem Training wurde noch Mergim Fejzullahu von Fortuna Düsseldorf II unter Vertrag genommen. Der Offensivspieler unterschrieb bei der Alemannia einen Jahresvertrag plus Option.
 
 
24.06.2016 – Neuzugang aus Schalke
 
Vom Regionalligateam des FC Schalke 04 wechselt Offensivspieler Joy-Lance Mickels mit sofortiger Wirkung zu Tivoli. Mickels unterschrieb einen Vertrag bis zum 30.06.2017 in Aachen.
 
 
24.06.2016 – Erster Sieg im Testspiel
 
Mit einem 6:0-Erfolg beim Bezirksligisten FC Roetgen konnte die Alemannia am Freitagabend das erste Vorbereitungsspiel zur Saison 2016/2017 deutlich gewinnen. Vor gut 500 Zuschauern trafen zweimal Philipp Gödde, Jerome Propheter, Mergim Fejzullahu, Dennis Dowidat und Gastspieler Ryo Suzuki.
 
 
28.06.2016 – Zweiter Sieg im Testspiel
 
Auch das zweite Testspiel gestaltete die Alemannia im Rahmen der Vorbereitungen siegreich. Vor rund 600 Zuschauern traf man anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums auf Alemannia Mariadorf und setzte sich beim Landesligisten deutlich mit 6:1 (4:1) durch. Die Tore erzielten dreimal Gastpieler Ryo Suzuki, zweimal Mergin Fejzullahu, und Maik Kühnel.
 
 
28.06.2016 – Neuer Torwart am Tivoli
 
Alemannia hat Pascal Nagel von Ligakonkurrent Rot Weiß Essen verpflichtet. Der 25 Jahre alte Torwart bindet sich für ein Jahr an den Aachener Traditionsverein und erhält das Trikot mit der Rückennummer 1.
 
 
28.06.2016 – Abschied von Ito und Graudenz
 
Alemannia verabschiedet zwei weitere Spieler – Fabian Graudenz wechselt zum Zweitligaabsteiger FSV Frankfurt, Ito Taku kehrt nach aus familiären Gründen nach Japan zurück.
 
 
29.06.2016 – Gastspieler Suzuki wird Alemanne
 
Alemannia hat Gastspieler Ryo Suzuki von Mittelrheinligist Borussia Freialdenhoven für ein Jahr verpflichtet. Ryo überzeugte den Trainerstab in den bisherigen Testspielen von seinen Qualitäten und bekommt nun die Chance im Regionalliga Team.
 
 
30.06.2016 – Eine typische Jahreshauptversammlung
 
Nach mehr fünf Stunden ging die Alemannia Jahreshauptversammlung zu Ende. Vorherrschendes Thema war die fast dreistündige Debatte über einen möglichen Investor-Einstieg bei der Alemannia. Finanziell gesehen muss Alemannia weiter einsparen, was sich auch an den Transfers und Beschneidung des ASEAG Tickets zeigt. 318 Mitglieder erlebten eine sachliche Diskussion die am Ende dann doch emotional wurde.