Mrz 03 2014

Projekt U96 – Modellbau Tag 7

U96-Header1
 
Hallo liebe Bastelfreunde,
jetzt sagen Sie nicht es ist schon wieder Modellbautag!

 

 

 

U96-Ausgabe6-01
 
Am Wochenende ging es weiter mit Ausgabe 6. In dieser Ausgabe war diesmal eine lasergeschnittene Platte mit sieben Querspanten für das Heck. Diese dienen zur Verstärkung der Hauptspanten 40 und 41, die beim letzten mal zusammengeleimt wurden. Doch bevor die Heckspanten eingebaut werden konnten, musste erst das übliche Prozedere durchgeführt werden.

 

U96-Ausgabe6-03
 
Die einzelnen Querspanten mussten aus dem Holz-Rahmen herausgetrennt und markiert werden. Danach waren wie üblich das Schleifpapier und die kleine Schleiffeile nötig, um die Kanten und die laserschwärtze zu entfernen. Mittlerweile hantiere ich mit der kleinen Handfeile viel besser und effektiver als mit dem Schleifpapier, den ich wohl künftig nur für großflächige Spanten einsetzen werde.

 

U96-Ausgabe6-05
 
Die Handhabungen sind mittlerweile immer die selbigen, nach dem Schleifen und Markieren der Bauteilen werden die Querspanten, gemäß Anleitung, in ihre vorgesehenen Einkerbungen gesteckt und verleimt. Natürlich müssen die Querspanten im Winkel zum Hauptspant stehen, denn „schief“ soll das Boot ja nachher nicht werden.

 

U96-Ausgabe6-08
 
Beim Schleifen des Heckspants 37 ist mir aber dann ein kleiner „Fauxpas“ passiert. Wenn man nicht genügend Achtsamkeit walten lässt, dann kann es zu kleineren Unfällen kommen. So hab ich beim „wegschrubben“ der Laserschwärtze einen kleinen Teil des Zapfens seitlich ausgerissen. Ist zwar nicht so tragisch, aber dennoch unschön, da die Stabilität des Zapfens dann eingeschränkt wäre. Während ich also mit den größeren Querspanten beschäftig war, konnte ich mit ein bisschen Leim und einer kleinen Zwinge das Malheur wieder begradigen.

 

U96-Ausgabe6-09
 
Das einfügen, ausrichten und festleimen der einzelnen Querspanten erforderte ein bisschen Geduld, vor allem bei dem letzten (kleinsten) Querspant Nummer 38. Diesen im rechten Winkel auszurichten war nun nicht so einfach, weil mein Winkelmaß einfach zu groß war um ihn filigran dort anzulegen. Hm, nun war guter Rat teuer. Mit einem Restholzrahmen musste ich mich dann behelfen das dieses kleine Stück dann rechtwinkelig zum Haupspant in Ruhe festkleben konnte. Das Resultat des Tages sah dann so aus:

 

U96-Ausgabe6-11
 
Im Folgenden noch einige Bilder des heutigen Werks, und dann geht es auch schon flugs weiter mit Ausgabe 7. Die letzte Ausgabe bislang, ehe hoffentlich bald der Nachschub der Ausgaben 8-11 geliefert wird.

 
 
 

Weitere Bilder des Arbeitstages

U96-Ausgabe6-07
 
 

U96-Ausgabe6-06

 

 

U96-Ausgabe6-10

 

 

U96-Ausgabe6-13

 

 

U96-Ausgabe6-14

 

 

U96-Ausgabe6-15

2 Kommentare

    • Manni 44 on 3. März 2014 at 21:26

    Ich bin mitlerweile bei Ausgabe 7 angelandt.Bisher habe ich keine schierigkeiten gehabt,es paste alles prima
    und war sauber ausgeschnitten.Mir stellt sich langsam die Frage wenn die andere hälfte angeklebt ist, muss
    die sach doch auf eine Halterung.Wird die wohl mit geliefert oder muss man die selber bauen?

    1. Ich denke du wirst dir eine Art Heling basteln müssen, also ein langes Brett wo du mittels Winkel das Boot festklemmst. Ein Ständer wird bestimmt mit geliefert, aber ich denke das dauert noch.

Kommentare sind deaktiviert.