Jan 04 2014

Projekt U 96 – Modellbau im Maßstab 1:48

U96-Header

Ich weiß schon was ihr sagen wollt. Ist der Kartoffelkaefer nun völlig bekloppt? Ich kann euch beruhigen, man muss doch bekloppt sein wenn man Alemannia Fan ist, oder? Aber das ist ein anderes Thema.
Als ich die Werbung auf Vox sah, war ich irgendwie angefixt. Ein Modellbausatz der U96, im Maßstab 1:48. Das UBoot wird am Ende satte 1,40m lang sein! Detailgetreu und in Museumsqualität soll sie sein, das Boot der „Grauen Wölfe“. Das erste Heft, wie immer, gibt es für einen 1 Euro. Wer kann da, zum reinschnuppern, schon nein sagen? Natürlich, die anderen Ausgaben werden mehr kosten, ab Heft 3 kostet es dann 6,99 Euro pro Ausgabe/Woche. Im Wochenrhytmus kann man sich so das Boot zusammenbauen. Insgesamt werden es 150 Ausgaben sein, die Bauzeit wird drei Jahre dauern. Eine lange Zeit und, da müssen wir uns nichts vormachen, eine Menge Geld die es am Ende kosten wird. Also doch bekloppt?

 

Als Kind habe ich, wie die meisten wohl auch, an der Eisenbahn gebastelt und die ersten Bausatzversuche von Faller, Völkner etc pp. gemacht. Plastikteile zu einem Haus, Hof, oder was auch immer zusammengebaut. Während mein Onkel sich um die Schienen kümmerte, war ich der Bauherr in Sachen Kleben, Stecken, Malen und platzieren. Das alles ist nun annährend 30 Jahre her. Aber igendwie juckts mich nun wieder, und die U 96 ist eine Herausforderung, wie ich bereits in diveresen Foren lesen konnte. Aber das schöne ist, kein Zeitdruck und im Fall der Fälle gibt es die Profis die einem -hoffentlich- helfen können. Das was mir mehr Sorgen bereitet ist die „Bauzeit“. Drei Jahre sind eine lange Zeit, und ich hoffe das meine eigene Motivation und Neugierde solange erhalten bleibt. Aussteigen kann man zwar immer, aber das wäre dann am Ende ärgerlich. Nun kann man sich Fragen warum ich nicht erstmal mit einem kleinen Modell anfange? Tja, die U 96 hat es mir angetan. Vielleicht liegt es auch daran das 1981 „Das Boot“ ein Kassenschlager wurde, und einem die U 96 näher gebracht wurde. Lothar Günter Buchheim machte aus seinen Erlebnissen (als Kriegsberichterstatter auf der U 96) ein Buch, ehe Wolfang Peteresen es als Film auf die Leinwand brachte. Ich bin gespannt, und wer mag kann sich das „Bautagebuch“ gerne antun 🙂

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • BBQspecalist on 9. Januar 2014 at 21:41

    Hallo zusammen. Ich muss sagen auch ich bin von dem Modell angetan. Habe mir die erste Ausgabe geholt um mal zu schauen. Natürlich hat mich dann der Gesamtpreis und auch die Bauzeit etwas erschrpcken. Bin noch mit mir selber am Hadern ob ich das Geld investieren soll. Ich wünsche Kartoffelkäfer viel Spaß und auch viel Erfolg beim Bau. Sollte ich mich dafür entscheiden auch den Bau durchzuführen, werde ich mich hier wieder melden.

    Gruß aus Hessen

    BBQ

    1. Würde mich freuen wenn du dich meldest 🙂 Aber vielleicht beobachtest du hier weiter und kommentierst 🙂

    • Hans-Jürgen und Silvia on 8. Januar 2014 at 21:29

    Hallo Kartoffelkäfer,

    als wir heute zufällig auf deine Seite gestoßen sind, waren wir doch sehr überrascht.
    Nein man kann nicht sagen das du bekloppt bist – hast du dir mal ausgerechnet was Dir die U96 kostet?
    Hans-Jürgen ( mein Mann) liebt U-Boote über alles – mann kann sagen er ist ein Freak. Aber die U96 – übersteigt alle Finanziellen Vorstellung.
    Daher haben wir uns entschieden deinen Bau an der U96 zu verfolgen.

    Da du ja nur jeden Monat 4 Ausgaben bekommst, wird dies eine Bauzeit von ca. 36 Monaten sein.
    Wir hoffen das Du nicht schlapp machst.

    Bis Bald – viel Grüß aus dem Erzgebirge
    Hans und Silvia

    1. Hallo,ihr beiden. Schön das ihr meinen Bau verfolgen wollt 🙂 Klar weiß ich was es kosten wird, und klar ist drei Jahre eine lange Zweit. Alle Wetten laufen gegen mich, aber ich Versuchs 🙂 Dass schöne IST, ich muss es nicht auf einmal zahlen. Das was es kostet hab ich bis vor einem Jahr verraucht 😉 Von daher sehe ich es als bessere Investition an 🙂 Bin gespannt auf eure Kommentare während des Baus, und die Experten Meinung 🙂

Kommentare sind deaktiviert.