«

»

Dez 17 2013

Kartoffelkaefer

Alemannia Jahresrückblick 2013 – Oktober

TSV-Jahresrückblick2013_Okt
 
Im Oktober startet die Alemannia mit einer Miniserie, ehe diese jäh endet. Gegen den Bezirksligisten FC Inde Hahn blamiert man sich, und erfährt bundesweites Aufsehen. Währendessen will die Stadt Aachen ein Nutzungskonzept erarbeiten, wie es mit dem Tivoli weitergeht. Kaufen oder Verkaufen?

  

Letzter Jahresrückblick September 2013

 

 

01.10.2013 – Auswärtssieg

Nach sechs Niederlagen in Folge gelingt ein 2:1 Auswärtssieg beim bis dato sieglosen Tabellenletzten SC Wiedenbrück. Mazan Moslehe schießt sein erstes Tor, Sascha Marquet macht mit dem 2:0 den Sieg perfekt vor 811 Zuschauer. Ballnetztor

 

 

05.10.2013 – Trendwende?

Mit einem 2:0 Heimsieg vor 5.100 Zuschauern gegen Bayer Leverkusen II gelingt die Trendwende. Gutes Spiel und Kampf heißt die Parole, Sascha Marquet und Dennis Dowidat erzielen die entscheidenden Tore. Alemannia verschafft sich etwas Luft im Abstiegskampf. DSC_7162

 

 

07.10.2013 – Auslosung

Auslosung der ersten Hauptrunde im FVM Bitburger Pokal 2013/2014. Alemannia muss zum Bezirksligisten FC Inde-Hahn reisen, die das Heimspiel unbedingt bei sich austragen wollen. Der Kreispokalsieger 2013 will eigens für das „Spiel der Spiele“ Platz schaffen auf seiner Anlage, und Tribünen für 2.885 Zuschauer errichten. Noch wird der Bezirksligist müde belächelt. FVM009

 

 

10.10.13 – Nutzungskonzept

Der Aachener Stadtrat beschließt ein Nutzungskonzept für das Tivoli Stadion. Auf Antrag der Grünen soll damit geprüft werden, welche Möglichkeiten der weiteren Stadionnutzung machbar sind. Können Konzerte und andere Sportarten im Tivoli abgehalten werden? Was ist möglich? Neben drei potenziellen Käufern des Tivoli überlegt nun auch die Stadt selbst, wie sie das Stadion weiter nutzen kann (oder auch nicht). Tivoli

 

 

20.10.2013 – Harmlos

Bei den „kleinen“ Fortunen am Düsseldorfer Flingerbroich verliert man mit 1:0. Zu harmlos und teilweise zu unglücklich beendet man die Mini Serie von zwei Siegen. Selbst die besten hochkarätigen Chancen können nicht genutzt werden. Eine vermeidbare Niederlage, mir der man wieder heimfährt.

DSC_8110 Kopie

 

 

26.10.2013 – Blamiert

Die Blamage in der Alemannia Vereinshistorie wird perfekt gemacht beim FC Inde-Hahn. Gegen den Bezirksligisten unterliegt man in der ersten Hauptrunde des FVM Bitburger Pokal mit 2:1, und ist zudem noch das schlechtere Team. Ohne Biss und Konzentration stemmt man sich nur halbherzig gegen die Niederlage. Die Peinlichkeit erfährt bundesweites Aufsehen, Alemannia ist wieder in aller Munde. Eine Erklärung findet niemand für die Schmach.

FCIH-Alemannia10
 

 
-Fortsetzung am 20.12.2013-