Jul 03 2013

Club der 100er – Zwischenbilanz mit gutem Ergebnis

DSC_2425

Heute Abend gab es im Werner-Fuchs-Haus der IG Alemannia Fans eine erste Zwischenbilanz der Spendenaktion “Club der 100er“. Nach einer Woche Laufzeit, oder anders ausgedrückt fünf Banktage, war ein guter vierstelliger Betrag auf das Treuhandkonto eingegangen. Dabei reichte die Spanne der Spenden von 10,- – 1000,- Euro, größtenteils wurden 100,- und 200,- Euro gespendet. Ein “unbekannter” Spender gab direkt 1000,- Euro, die bislang größte Einzelspende. Für viele überraschend, und sehr lobenswert, war auch eine Spende der DSC Arminia Bielefeld auf das Spendenkonto eingegangen. Man erinnert sich, das Arminia Bielefeld vor nicht allzu langer Zeit ebenfalls knapp an der Insolvenz vorbeischrammte. Sie wissen also was man in Aachen derzeit durchmacht bei knappen Kassen und bedrohter Existenz. Ein dickes Chapeau nach Bielefeld! Daran sieht man, das Tradition auch in der Stunde der Not verbindet.

 

Einleitend erklärte Sprecher der IG Alemannia Fans, André Bräkling, das man mit dem ersten Zwischenergebnis zufrieden ist. Und das, obwohl es am vergangenen Wochenende ein kleines “Störfeuer” seitens der “Vierergruppe” (Horst Heinrichs, Hans-Dieter Schaffrath, Ralf Bündgen und Klaus Offergeld) gegeben hatte. Diese hatte zum Glück keinen negativen Effekt, aber mit solchen Aktionen verprellt man Fans und Sponsoren die es gut mit der Alemannia meinen. Selbst will man keine Spekulationen über die Zukunft des Vereins äußern, aber man glaubt an den Fortbestand des TSV Alemannia Aachen 1900 e.V. Horst Rambau erklärte das bislang mehr Spenden eingegangen sind als beim damaligen Spendenaufruf über dem TV Sender Sport1, während des Rettungsspiels Alemannia Aachen – FC Bayern München. Auch er wiederholte das er den festen Glauben hat das der TSV gerettet wird und man sich im Kölmel Prozess einigt. Dagegen sei die Aktion der “Vierergruppe” kontraproduktiv gewesen. Man sei nach wie vor dabei mit Kölmel eine Einigung zu erzielen.

Tradition wird auch anderswo gesehen (Dieter Lübbers)

Als nächsten Schritt will man nun gezielt die Mitglieder des TSV ansprechen, und die Aachener Unternehmen. Man muss diesen Klarmachen das die Alemannia wichtig für den Standort Aachen ist, denn der TSV Alemannia Aachen 1900 e.V besteht nicht nur aus der Fussballabteilung (nebst Frauenfussball) sondern auch aus den Abteilungen für Tischtennis, Leichtathletik und Handball. Es geht hierbei um dem Breitensport in Aachen der wegfallen würde. Dieter Lübbers ergänzte das die Spende von Arminia Bielefeld Schule machen sollte, und sich andere Bundesligisten ein Beispiel dran nehmen könnten. Auch gab es bereits über die Socialmedien positive Rückmeldungen zu der Spendenaktion. Ein weiterer nächster Schritt sind begleitende Aktionen mit den Alemannia Fan Klubs, man sieht sich erst am Anfang und nicht am Ende der Aktionen.

 

Club-100-150x150Achim Foki, ehemaliger IG-Sprecher, stellt für eine eBay Aktion ein Trikot von Andreas Gielchen zur Verfügung. Unterstützend stellte Horst Rambau drei oder vier gerahmte Trikots (u.a unterschriebenes Trikot von der Mannschaft 2010;  St. Pauli Trikot von Matthias “Mattes” Lehmann; Trikot Timo Achenbach aus dem Bayern Spiel 2011) zur Verfügung um diese bei einer eBay Aktion zu versteigern. Als Startpreis soll mindestens 100,- Euro (der Beitrag zum Club der 100er) anvisiert werden. Die eBay Aktionen sollen in den nächsten Tagen starten und werden noch bekanntgegeben. Auch während der Saisonvorbereitung der Alemannia sollen kleiner Aktionen starten. Stefan Wamper sagte das man nun den Zusammenhalt suchen muss, denn nur gemeinsam könnte man Erfolg haben. Die Fans müssen eine Linie fahren. Von der Alemannia GmbH wünscht man sich allerdings mehr Unterstützung zu der Aktion. Der Insolvenzverwalter Professor Mönning und Insolvenzgeschäftsführer Dr. Michael Mönig begrüssen die Aktion zwar, aber könnten mehr tun zur aktiven Hilfe.

 

Rücktritte im Alemannia Verwaltungsrat

Abschliessend wurde bekannt das die Verwaltungsrat Mitglieder Günter Delzepich, Rolf Gerwert und Günter Franken zurückgetreten sind. Welchen Einfluss dieses für die anberaumte Jahreshauptversammlung am 02. September 2013 hat, ist noch unbekannt. Zu guter letzt noch der Hinweis das es am Samstag, 06. Juli einen Flohmarkt im Stadionumlauf geben wird. Von 10 Uhr – 18 Uhr werden die Fanartikel mit starken Rabatt abgegeben, das Lager muss leer werden.