«

»

Dez 21 2012

Kartoffelkaefer

Einfach mal Danke und Frohe Weihnachten sagen

Liebe Besucher dieser Webseite. Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende entgegen, eigentlich wie immer viel zu schnell. Den angekündigten Weltuntergang, der ja heute stattfinden sollte, fiel anscheinend den vielen schlechten Nachrichten zum Opfer. Denn davon gab es doch reichlich und viel zu berichten hier. Eigentlich wollte ich ja nach meinem Relaunch der Webseite im letzen Jahr weniger Alemannia, dafür mehr lokale Themen und Geocaching im Vordergrund rücken. Gelungen ist mir das nicht so, verantwortlich dafür war dann doch wieder maßgeblich die Alemannia. 2012 begleiteten die Skandale, Skandälchen, der Abstieg aus der 2. Bundesliga, die große Euphorie in der 3. Bundesliga bis zur sportlichen und finanziellen Talfahrt das Geschehen. Den letzten markanten Punkt setzte die Alemannia mit der Insolvenz Anfang November. Vieles hat in den vorherigen Jahren dazu geführt das es letztendlich so kommen musste wie es nun gekommen ist. Misswirtschaft, Weggucken, persönliche Fehden, Schönfärberei und Lug und Trug bei der Stadionumfinanzierung. Alles schwerwiegende Komponenten die Alemannia´s Untergang besiegelten. Noch geben uns die neuen Männer Mönig und Mönning den kleinen Restglauben das sich doch noch alles zum Guten wenden kann. Ein spannendes Thema das mich und uns noch bis Mitte des Jahres 2013 festhalten wird.

 

Trotz meines Relaunches konnte ich nahezu alle meine vorherigen Leser vom Alemannia Fan Blog auch hier wieder begrüßen. Die Klickzahlen variieren je nach Thema doch sehr stark, man sieht was „euch“ (und mich) bewegt. Auch werdet ihr festgestellt haben das es so ab Oktober rum etwas ruhiger hier wurde. Das hatte einen einfachen Grund, ihr kennt das sicherlich alle. Wenn der Rechner sich für immer verabschiedet und man zähneknirschend geduldig wartet dass das neuste vom neusten bald herauskommt. Das hat dann doch mehr als drei Monate gedauert und meine Handlungsfähigkeit hier stark eingeschränkt. So gut es ging musste ich mich mittels iPad bedienen um wenigestens halbwegs hier noch was posten zu können. Als bekennender Apple User war das doch eine Herausforderung was das Pad so alles leisten kann. Aber es hat sich auch gezeigt das es niemals ein Ersatz für ein Desktop PC sein kann. Die „harte“ Zeit ist überwunden und jetzt schnurrt hier ein neuer Rechner in meinem Zimmer. Nun beginnt die weihnachtliche Zeit der Besinnung und Ruhe, des refelktieren was über das ganze Jahr hin passiert ist. Das tut dann auch mal gut für die Nerven. Sofern nicht wieder ein Weltuntergang stattfinden wird, oder ein neuer Skandal die Alemannia im Würgegriff hat, sage ich leise „adieda und tot ziens“ zu euch. Aber nicht ohne mich bei euch zu bedanken für eure Treue, eure Kommentare und das persönliche Feedback. Das ist mir emens wichtig, denn für mich alleine schreibe ich das schließlich nicht. Wenn euch was mißfällt oder ihr einfach mal was sagen wollt, dann mailt mir jederzeit! Dennoch, nochmals ein fettes Danke Danke an euch 🙂

 

Genießt die Weihnachtszeit, wo immer ihr seid und im Kreise eurer Familie. Lasst euch fürstlich beschenken, wobei fürstlich nicht unbedingt reich sein muss 🙂 Auch kleine persönliche Geschenke die garnicht mal soviel Kosten erzielen ihren Erfolg und die Wertschätzung. Wir lesen uns im neuen Jahr wieder, ganz bestimmt. Bleibt mir gewogen und verzeiht den einen oder anderen grammatischen Rechtschreibfehler in meinen Berichten. Ich bin kein Journalist sondern fröne nur ein Hobby 🙂

 

Xmas-Web

1 Ping

Kommentare sind deaktiviert.