«

»

Jul 02 2012

Kartoffelkaefer

Us d‘r Lamäng gemailt – Neubeginn


 
Lieber Erik (Meijer),
 
kaum biste weg schon läuft es bei „oss Alemannia“. Also weg vom Marketing meinte ich, denn die neuen Trikots mit dem Schriftzug „Klömpchensklub“ sind ja mal ganz stark. Das dir sowas nicht eingefallen ist damals, aber du wolltest ja lieber Sportdirektor werden. Das hat zwar mehr oder weniger kurz funktioniert, aber sind wir doch mal ehrlich. Das war kein Job für dich, im Marketing war das genau dein Ding. Aber man sieht sich ja immer mehrmals im Leben, der Meino (Heyen) hat mir jedenfalls gesagt das wir dich zurückholen, irgendwann wenn genug Gras auf dem Parkhausdach gewachsen ist. Kann also noch was dauern. Seit dem du nicht mehr da bist weht hier im Tivoli ein neuer Wind. Der Uwe (Scherr) ist ja mal ein ganz feiner Kerl, also wirklich. Der redet zwar nicht so viel wie du, aber arbeiten tut er doppelt so viel. Was hab ich nicht jeden Abend in den Büros das Licht ausgemacht seitdem er hier ist, und jedesmal hab ich ihm erwischt wie er mit den ganzen Verträgen rumjongliert hat. Nun, die Neuverpflichtungen sind ja mal richtig Klasse, vor allem der Timmy (Thiele). Auch dein Freund Sascha (Rösler) ist wieder hier. Ja genau, den du ja vor zwei Jahren wieder haben wolltest aber dich doch dem Pit (Hyballa) gebeugt hast…oder war es der Eric (van der Luer)? Sei´s drum. Der Uwe (Scherr) kann´s und macht´s einfach. Übrigens war ich nochmal in deinem Büro gewesen, ehe der Uwe eingezogen ist. Ich hab hier noch eine Kiste für dich, mit holländischen Utensilien. Du hast ja schon immer einen besonderen Humor gehabt. Was da nicht alles drinliegt…Robbenschuhe, Marwijk Kekse und eine Wintermütze mit einem Bammel dran. Den Käse hab ich dann entsorgt, also den Limburger Käse. Der lag ganz unten und roch so komisch. Gestern haben übrigens auch die anderen ihren Spind leergeräumt, der Benny, der Sergiu und die beiden anderen Holländer. Wie es ja bei uns so üblich ist, kleiner Handschlag zum Abschied und dann raus mit denen. Das ist übrigens immer noch so geblieben. Wir machen doch hier keine großen Verabschiedungen, so wie bei dir und Willi damals. Nein, wir blicken nach vorne und schauen in die neue Zukunft die da jetzt Dritte Bundesliga heisst, dank dir. Sind wir doch mal ehrlich, die Spieler die du im Winter wieder entsorgt hast haben nicht ausgereicht. Nun haben wir wohl oder übel die anderen auch entsorgt, und mit neuen Spielern soll es endlich wieder Spaß machen im Tivoli. Irgendwo muss er ja sein der Geist des Tivoli.
 
Der Ralf (Aussem) scheucht die Jungs ja ganz ordentlich über den Platz. Grundsätzlich steht jetzt vor jedem Testspiel ein Waldlauf und eine kleine Trainingseinlage an. Die jungen Spieler machen das ja mit wie nix, aber der Albert und der Sascha…die schnaufen und keuchen als würde jeden Moment die alte Dampflok einfahren im Bahnhof. Aber es ist ja für eine gute Sache, denn am 20. Juli müssen sie ja alle fit sein. Denn dann geht es ja zur Bielefelder Alm, auch wenn die Schüco-Arena heisst. Da hat sich der Fritjof ja mal nett vertan, erst großspurig angekündigt das man das Heimrecht haben will gegen die Arminia, und dann schickt er doch die Unterlagen für das DFB-Pokalspiel gegen die Ost Heinsberger hin. Nee, nee, nee…sachens, war der damals auch bei dir so jeck? Sonst gibt es auch nix neues, vielleicht doch noch eins. Ich habe jetzt deinen Parkplatz bekommen in der Tiefgarage, der Uwe kommt ja immer mit dem Bus. Hast du dir mal dem seine Sturmfriseur angeguckt? Die Haare schön hat jetzt ohnehin keiner mehr. Ach Mensch Erik, ich vermiss dich ja schon ein bisschen. Aber irgendwann biste wieder hier, und dann rauchen wir eine zusammen. So wie damals, als du sagtest du würdest Sportdirektor. Mach dir eine schöne Zeit in Limburg, und wenn du Segeln gehst pass auf das du immer erreichbar bist. Sonst wird der Onkel Meino böse wenn du ihn versetzt.
 
Lieben Gruß,
us d’r Tivoli
 
PS: Sag mal, kannst du deinen Spindschlüssel noch vorbeibringen? Der Horst braucht unbedingt einen Unterstand für seinen zweiten Rasenmäher.