«

»

Jun 25 2012

Kartoffelkaefer

Garmins Opencaching – Nochmal reingeschaut

Bildquelle:www.opencaching.com
 

Rückblick. Am 07. August 2010 startete das Opencaching Portal von Garmin. Der Navigation- und GPS mobile Hersteller wollte den Geocachern eine alternative Plattform bieten und somit in Konkurrenz zum großen Portal Geocaching.com gehen. Ich hatte seinerzeit schonmal auf meinem anderen Blog darüber berichtet, von den Handling und Aussehen bis zu den ersten „Gehversuchen“ auf der neuen Plattform. Diese wirkte etwas gewöhnungsbedürftig und war für die bisherigen „alten Hasen“ erst einmal keine direkte Konkurrenz zum Geocaching.com Portal. Angetreten war das neue Portal unter anderem mit den Kernsätzen das es eine Plattform ohne Anmeldung, Mitgliedschaftsbeitrag oder sonstigen Bezahlfunktionen ist. Ganz im Gegensatz zum Marktführer Geocaching.com, wo man sich in Form einer Premium-Mitgliedschaft eine Reihe von Vorteilen sichern kann u.a auch Caches die nur für jene Premium-Mitglieder sind. Nach ein bisschen umherschnüffeln habe ich mal einen Cache von mir dort gelistet, einfach um mal zu sehen was denn so passiert. Das Interesse ließ aber bei mir nach, es tat sich einfach nichts auf dem Opencaching Portal. Allerdings habe ich ab und zu immer mal Mails erhalten von Geocachern die über das neue Portal meinen Cache gefunden hatten. Es waren zwar ca. 12 Leute bis zum heutigen Tage, aber immerhin.

 

Nun, heute beim rumsurfen stieß ich wieder auf die Opencaching Seite und dachte mir…schau doch da nochmal rein. Immerhin sind es nun fast anderthalbjahren her seitdem Opencaching.com am Start gegangen ist. Die erste Herausforderung war schon der LogIn. Benutzername oder Passwort falsch! Tja, lange ist es her seit der letzten Anmeldung. Irgendwann hatte ich dann doch den Einfall und war wieder „drin“. Optisch hat sich nicht viel verändert, ein Blick auf „Jetzt nach Geocaches suchen“ (Aachen war schon vorausgewählt) zeigte mir nun die Karte mit den Caches. Im Gegensatz zum Start sind es doch etwas mehr geworden, aber trotzdem noch etwas bescheiden. Wenn man den Kartenauschnitt zusammen nimmt kommt man so auf 30 Geocaches. Ein Nichts im Gegensatz zu den Caches die auf Geocaching.com gelistet sind. Ein bisschen mal durch die Seiten geblättert und wie damals, einige Seiten sind immer noch nicht lokalisiert und kommen in Englisch daher. Beschreibungen der Caches sind nach wie vor in reiner Textform, nichts zu sehen von Bildern. Alles sehr spartanisch gehalten. Im Grunde genommen hat sich seit dem Start am 07. August 2010 kaum etwas getan an der Seite. Entweder ist die Community ausgeblieben, oder hat sich enttäuscht wieder Geocaching.com zugewendet (wenn sie denn jemals ernsthaft über einen Portalwechsel nachgedacht hat). Für Gamin dürfte es ziemlich enttäuschend sein, die Seite ist nach wie vor eine „Beta“ und die Bedienung samt Einstellungen haben sich fast nicht verändert. Gefunden habe ich eine Seite mit einer App, für Android und iPhone Smartphones. Liest man die Kundenberwertungen ist das auch eher ernüchternd. Dort beklagt man sich auch das ein namhafter Hersteller wie Garmin eine Software herausgibt die den Namen nicht verdient hat.

 

Mein Fazit: Ich bin geneigt zu sagen das sich dieses neue Portal schon überlebt hat. Die Akzeptanz würde wachsen wenn man Veränderungen sehen würde, einen Fortschritt in welcher Form auch immer. Aber so ist seit dem 07. August 2010 eigentlich überhaupt nichts passiert. Schade irgendwie, denn gesunde Konkurrenz belebt das Geschäft. Die Idee war gut, die Umsetzung leider bislang mangelhaft. Ich schau vielleicht in eiem Jahr nochmal rein, sofern die Seite dann noch existiert.