Dez 22 2011

Hörbuch – Aachener Sagen und Geschichten

Wenn man noch kurzfristig ein Weihnachtsgeschenk sucht, könnte das Hörbuch „Aachener Sagen und Geschichten“ eine Alternative sein. 13 Kurzgeschichten rund um die Aachener Geschichte samt Sagen werden vorgetragen von Aachener Persönlichkeiten. Nicht nur für den „Öcher“ an sich sondern auch für alle Interessierten werden hier einem die Öcher Stadt Geschichte nähergebracht. „Wie kam die Klappergasse zu ihrem Namen„, „Der Klenkes – Das Erkennungszeichen für alle Aachener„, „Die Geschichte vom „Bahkauv“ oder „Der Teufel, die Bäcker, Kaiser Karl und das Printenrezept“ sind nur eine kleine Auswahl die man zu Hören bekommt. Vorgetragen werden diese kleine Geschichten unter anderem von Erik Meijer (Sportdirektor Alemannia Aachen), Bernd Büttgens (stellv. Chefredakteur AZ/AN), Dr. Dirk von Petzold (spielt den Lennet Kann beim AKV Orden wider den tierischen Ernst) und Dr. Hermann Bühlbecker (Inhaber der Firma Lambertz) neben der ganzen anderen Öcher Prominenz. Selbst für einen „Ur-Öcher“ gibt es noch Neuigkeiten zu hören, die man aus den Geschichten noch heute sehen kann. Beispielsweise gibt es vor dem Rathaus noch eine markante Stelle wo früher die verurteilten Verbrecher angekettet wurden. Warum dies so war kann man in der Geschichte „Warum es in Aachen ein Elf Trappe-Jesech gibt“ hören. Neben diesem Hörbuch gibt es dazu auch einen Jahreskalender mit genau jenen Geschichten und Sagen. Einige Prominente Öcher tragen ihre Geschichte mit voller Inbrunst vor, ein Highlight ist für mich Bernd Büttgens mit seiner Geschichte vom „Bahkauv„. Einfach herrlich 🙂

Initiert wurde das ganze von Sabine Mathieu, Präsidentin des Inner-Wheel-Club Aachen. Diese hat einen originellen Kalender für das kommende Jahr produziert, der Aachener Sagen mit schönen Fotos und einer sinnvollen Benefizaktion verbindet. Das Center TV Aachen stellte hierfür eigens das Tonstudio kostenlos zur Verfügung. Der Kalender stellt an authentischen Orten szenerisch die Legenden und Anekdoten dar, die kreativen Fotos stammen von der Aachener Fotografin Jeanne Niermann. Auf jeden Kalenderblatt gibt es zudem eine kurze Zusammenfassung der jeweilige Geschichte. Sehr schön gestaltet macht sich dieser Kalender gut an der Wand. Beides zusammen kann man aktuell in der Mayerschen Buchhandlung oder beim „aachen tourist service“ erwerben zum Preis von knapp 20 Euro. Den Reinerlös stellt der Inner-Wheel-Club dem Kinderschutzbund Aachen zur Verfügung. Eine schöne und lohnende Aktion wie ich finde. Absolut Empfehlenswert für einen selbst oder einen anderen lieben zu beschenken. Es muss ja nicht immer was „großes“ sein zum Weihnachtsfest! 🙂