«

»

Jul 16 2011

Kartoffelkaefer

Sandskulpturen im Kasteel Hoensbroek

Sandskulptur in Kasteel Hoensbroek

Manchmal lohnt es sich die WDR Lokalnachrichten aus Aachen zu gucken, und zwar bis zum Ende. Dort wurde am Freitag empfohlen sich sich die Sandskulpturen im Kasteel Hoensbroek anzuschauen, Meterhohe historische Meisterwerke in Sand. Da dies keine 20 Minuten von Aachen entfernt ist bis ins benachbarte Heerlen (Niederlande), wollten wir uns das heute mal anschauen gehen. Das Kasteel Hoensbroek, in der niederländischen Provinz Zuid Limburg gelegen, ist eines der größten Schlossanlagen der Niederlande. Also gab es nicht nur Sandskulpturen zu gucken, sondern auch eine kleine Schlossbesichtigung. Ganze 8 Millionen Kilogramm Sand verbauten 30 internationale Sandkünstler am Kasteel Hoensbroek. Geschaffen wurden Szenen aus berühmten Meisterwerken und historischen Geschichten und Monumenten, die Meterhoch auf dem Gelände verteilt sind. Zu sehen bekommt man unter anderem ein Gladiatoren Gefecht im Kolosseum, den Kölner Dom, das Computerzeitalter, die Ritter der Tafelrunde und vieles mehr. Es ist schon beeindruckend mit wieviel Liebe zum Detail die Sandskulpturen erstellt wurden, und dazu noch Wind und Wetter trotzen müssen. Vom 02. Juli bis 6. November 2011 kann man sich diese Kunstwerke angucken gehen. Es lohnt sich garantiert. Und wenn man genug vom Sand gesehen hat, dann lohnt sich ein anschliessender Besuch im nahegelegenden Schloss. Aber obacht, große Leute können in einigen Bereichen Probleme bekommen ;-) Die damaligen Leutz waren schließlich “klein”, was sich an Türen und Treppen besonders bemerkbar macht :-)

Einige Bilder von den Sandskulpturen sind in der Gallerie zu finden. Viel Spaß beim luuren :-)