Jul 04 2011

Alemannia Saisoneröffnung 2011

Mehr als 20.000 Fans besuchten die Saisoneröffnung

Mehr als 20.000 Fans besuchten die Saisoneröffnung

Bei schönem sonnigen Wetter startete die Alemannia mit ihrer Saisoneröffnung in die neue Spielzeit 2011/2012. Schon vor dem offiziellen Start bildete sich am Tivoli Eingang Nordost eine lange Schlange von Fans. Denn um 12:15 Uhr startete dort die Autogrammstunde mit allen Alemannia Spielern und Trainern. Alles ging ruhig und geduldig zu, so das man nach mehr als einer Stunde endlich an die Spieler rankam. Diese Unterschrieben geduldig und waren für das ein und andere Foto zu haben. Bis auf Kevin Maek, der in dieser Woche operiert wurde, waren alle Kicker zugegen und tummelten sich später noch auf dem Vorplatz herum. So bekam jeder “sein” Autogramm und Foto. Die verschiedenen Stationen rund um den Tivoli Vorplatz sorgten für Abwechslung und Kurzweil. Das Kinderschminken wurde zahlreich besucht, das Kleinfeld zum Fussballspielen, die Hüpfburg und Klettergelegenheiten waren bei den kleinen Fans heiß begehrt ebenso der Stand der Aleminis. Auf der Showbühne wurden die Neuzugänge vorgestellt die ebenso geduldig die Fragen von Stadionsprecher Robert Moonen beantworteten. Neben Showacts mit Tanz und Gesang war der Höhepunkt die Versteigerungsaktionen von den Derivaten des alten Tivolis. Über den ganzen Tag verteilt wurden die Kostbarkeiten unter das Fanvolk gebracht. Selbst Erik Meijer und Benjamin Auer boten mit. Während Benny Auer ein Block Eingangschild ersteigerte für 40 Euro, ging unser Sportdirektor Erik Meijer leer aus. Für das Block S Schild, was über den Eingang des S-Blockes hing hatte er ganze 200 Euro geboten. Robert Moonen appelierte an die anwesenden Fans das gerade dieses Schild nicht nach Holland wandern dürfte, natürlich mit einem Augenzwinkern. So wurde es “gerettet” und wechselte für 210 Euro den Besitzer. Kleinere Versteigerungen fanden auch im Klömpschensklub statt wo einige Kostbarkeiten als Erinnerungen ebenfalls den Besitzer wechselten.

 

Showtraining - Schwitzen für den Erfolg

Showtraining - Schwitzen für den Erfolg

Unterwegs auf dem Tivoli Vorplatz traf  man den einen und anderen Bekannten wo man kurzweilig ein Schwätzchen hielt und über die neue Alemannia philosophierte. Im Alemannia Fanshop konnte man sich mit den neuen Fan-Utensilien eindecken, und das schienen wohl eine ganze Menge Fans beherzigt zu haben. Mehr als 20.000 Besucher tummelten sich über den ganzen Tag verteilt auf dem Tivoli Vorplatz. Um 17 Uhr sollte das Alemannia Showtraining im Tivoli für den letzten Höhepunkt des Tages sorgen. Nachdem nochmal alle Spieler der Alemannia begrüßt wurden und einzeln im Stadion einliefen, bereitete Co-Trainer Eric van der Luer die erste Einheit vor. Natürlich wurden die Kommandos und erklären über die Lautsprecheranlage des Stadions wiedergegeben. Mit flotten Sprüchen erklärte man den zahlreichen Fans auf den Tribünen was man denn so macht im Training. Später griff auch unser Coach Peter Hyballa ein, der sich als wahrer Entertainer präsentierte. Beim 9 gegen 9 zeigten die Alemannia Kicker ihr Können bis unser Trainergespann das Showtraining beendeten. Draussen auf dem Vorplatz  spielte die Jukebox Heroes Band und für die Fans sollten 1.500 Liter Freibier warten. Diese wurden nun endlich ausgeschüttet von der Bitburger Brauerei. Wir waren knapp 7 Stunden bei der Saisoneröffnung, und es war beileibe nicht die erste die wir besuchten. Aber diese war meiner Meinung nach die schönste, da muss man der Alemannia ein Kompliment machen. Die Stunden vergingen wie im Fluge so das man sich doch tatsächlich noch einen kleinen Sonnenbrand abgeholt hat.

 

Bilder von der Saisoneröffnung gibt es natürlich auch. Da es im Moment leider ein Problem bei meinem Hoster gibt ist die Gallerie nicht verfügbar. Über einen externen Link zu meinem Picasa Webalbum könnt ihr euch die Bilder anschauen. Viel Spaß beim luuren 🙂

Bilder Alemannia Saisoneröffnung 2011

 

1 Ping

  1. […] passiert, wie zuletzt in der Saison 2006/2007. Nach wie vor ist Klenkes aka Dirk Förmer mit seinen Kartoffelkäfern erste […]

Kommentare sind deaktiviert.